Irish-Wolfhound-Rüde: NOAH

Irish-Wolfhound-Rüde: NOAH

30.10.2009

Fassunglos hören wir eben vom Tod von Noah. Das Wölfle ist erst im Juli in sein neues Zuhause gezogen, nun erlag er heute einer Lungenthrombose, gerade fünf Jahre alt geworden. Wir trauern mit seiner Familie. Noah, machs gut, auch dir hätten wir mehr Zeit vergönnt, mehr Freude am Leben als nur die knappen drei Monate in deiner neuen Familie.
Danke Sonja und Ingo, für alles.
Afghanen-Rüde: BONGIO

Afghanen-Rüde: BONGIO

29.10.2009

"Wir haben den Kampf verloren!"
Unser Dazzle (Bongio, vermittelt Juli 2009) mußte heute eingeschläfert werden.
Er wurde vor einigen Wochen wegen eines geplatzten Milztumors operiert und hatte sich nach einigem Hin und Her auch wieder recht gut erholt.
Heute ging dann leider gar nichts mehr und sein Frauchen mußte ihn gehen lassen.
"Es war eine so schöne Zeit mit Dir, mein Dazzle, Du warst der lustigste und gesprächigste Afghane, den ich je hatte. Mach's gut mein Freund! Laß es Dir gut gehen mit den vielen anderen Afghanen auf der grünen Wiese...."
Wir danken Dazzles Frauchen ganz herzlich für alles, was sie für den alten Buben getan hat.
Greyhound-Hündin: LISSY

Greyhound-Hündin: LISSY

26.10.2009

Lissy hat es nicht geschafft, ihr neues Leben noch ein wenig zu geniessen. Wir hatten nur 16 gemeinsame Tage, in denen wir sie kennen und lieben lernten. Wir mußten sie heute um 22.30 Uhr einschläfern lassen.
Wir sind sehr traurig.
Afghanen-Hündin: BONNY

Afghanen-Hündin: BONNY

25.10.2009

Auch unsere Afghanen-Hündin Bonny (vermittelt März 2004) mußte am Sonntag ihre Familie für immer verlassen. Sie erlag einem Lungentumor. Die Süße wurde immerhin 11 Jahre alt und lebte davon knapp 6 Jahre im Paradies.
Wir danken Euch von Herzen liebe Familie Gruber für die schöne Zeit die ihr Bonny gemacht habt.
Ein wunderschöner Nachruf ist zu finden unter Bonnies Homepage www.face-and-friends.de.
Barsoi-Rüde: WILLIAM

Barsoi-Rüde: WILLIAM

15.10.2009

Immer wieder ist es ein Glück, wenn wir für unsere älteren Windhunde ein Plätzchen finden. So auch damals bei William, wir haben uns so sehr gefreut, dass er das absolut perfekte Zuhause bei Romy und Ruedi bekam. Nun mußten sie ihn gehen lassen. Danke für all die Liebe und Fürsorge, die ihr William gegeben habt, wir können so gut mitfühlen, wie es Euch geht.
Romy schreibt:
Azawakh-Rüde: BASSAR

Azawakh-Rüde: BASSAR

08.06.2019

Im Oktober 2009 zog unser Azi Bassar im Alter von drei Jahren zu Max.
Ach ist das alles lange her, damals wie heute, ist die Vermittlung eines Azawakhs schwierig und aufregend. Wenn wir uns recht erinnern, kam Bassar sogar im Fernsehen kurz nach seinem Umzug. Er entwischte und stellte sich aufgrund des Regens in einem Supermarkt unter bis sein neues Herrchen da war, um ihn abzuholen.
Er durfte dann mit seinen zwei Herrchen und seinem Azi Freund Amidi aufs Land ziehen, zwei Azi-Mädels begleiteten ihn weiterhin.
Und nun war es im Juni Zeit für ihr geworden zu gehen.
Danke Max, Bassar hätte es nicht besser treffen können.

Afghanen-Rüde: ALDO

Afghanen-Rüde: ALDO

12.10.2009

Leider verstarb unser Afghanen-Rüde Aldo am 12. Oktober im Alter von 11 Jahren. Der Tumor im Bauchraum hatte sich leider so ausgebreitet, daß sein Herrchen ihn gehen lassen mußte.
Aber Aldo hatte immerhin noch ein schönes Jahr auf Sylt und konnte jeden Tag am Strand entlang spazieren. Wir danken seinem Herrchen dafür sehr.
Irish-Wolfhound-Rüde: BALU

Irish-Wolfhound-Rüde: BALU

06.10.2009

Heute morgen erhielten wir einen Anruf von Sandra, dem Frauchen von Balu. Schon nach dem Hallo ahnten wir, dass etwas passiert sein muß. Balu mußte heute morgen eingeschläfert werden, es wurde festgestellt, dass der sieben Jahre alte Bub ein Lungenkarzinom hat.
Balu hat im Oktober 2005 ein tolles Zuhause bei Sandra und ihrer Familie gefunden, zuletzt waren es insgesamt drei Wölfle. Erst vor knapp vier Wochen verstarb der andere Rüde, so dass jetzt die Hündin ganz allein ist. Balu hatte ein wunderschönes Leben und - was angesichts erschreckend vieler Menschen, die nicht loslassen können, extra betont werden muß - einen schönen Tod, er mußte nicht leiden. Danke Sandra, du hast genau das Richtige getan.
Wir fühlen mit dir und deiner Familie.
Barsoi-Hündin: VALESKA

Barsoi-Hündin: VALESKA

27.09.2009

Leider war es für die Besitzer der Barsoi-Hündin Valeska (vermittelt September 2008) gestern soweit, sie mußten den letzten schweren Gang mit Valeska gehen. Ihre Leber arbeitete nicht mehr.
Das schöne Barsoi-Mädchen durfte nur ein Jahr bei Hans und Bino leben, was uns allen doch viel zu kurz erscheint. Doch Hunde rechnen nicht in Jahren, wir wissen daß Valeska schon nach wenigen Tagen sich ganz sicher war, daß sie schon immer bei den zwei Jungs lebt - sie war dort sofort Zuhause.
Lieber Bino, lieber Hans wir hätten auch von Herzen noch viele schöne Jahre mit Valeska gewünscht ....aber es sollte wohl nicht so sein. Vielen Dank für all die Liebe und Fürsorge, die Valeska bei Euch hatte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.