Afghanen-Rüde: Steven

Afghanen-Rüde: Steven

20.10.2020

Steven sucht eine neue Familie. Der bildschöne 4 Jahre alte Afghanen-Rüde ist gut sozialisiert, kennt gut erzogene Kinder und lebt derzeit auch mit einer Katze. Beim Spazierengehen ist er brav und wie man sehen kann, hat er keine Probleme mit der Fellpflege.
Er würde sich über einen Prinzenplatz freuen, wobei das Zusammenleben mit einer Hündin auch denkbar ist.
Gesucht werden afghanen-erfahrene Menschen, die auch in der Lage sind, diesem üppigen Haarkleid gerecht zu werden und dem Buben zugleich ein hundegerechtes Leben bieten.

Afghanen-Hündin: Diva/reserviert

Afghanen-Hündin: Diva/reserviert

15.10.2020

Die Afghanen-Hündin Diva sucht nun doch ein neues Zuhause.

"Ein kleine Schönheit sucht eine neue Familie: Diva, drei Jahre alt, gold mit Schattenmaske.
Sie ist mit großen und kleinen Hunden verträglich, bei Begegnungen eher erst zurückhaltend, taut dann aber auf und spielt gerne.
Mit Menschen ist sie auch ganz lieb und kuschelig, Kinder sind ihr eher suspekt.
Sie bleibt nicht gerne alleine, ist es bislang auch nicht gewohnt.
Was die Fellpflege angeht, muss noch so Einiges geübt werden.
Wir suchen Menschen mit Zeit, Herz und Verstand für diese wunderbare Rasse.
Ein Platz mit weiterem Windhund wird bevorzugt."

Bei Interesse schreiben Sie uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und erzählen Sie etwas über Ihre Lebensbedingungen.

Greyhoundhündin: Queenie

Greyhoundhündin: Queenie

03.10.20

Black is beautiful...

Und bei so einer durchtrainierten Greyhound-Dame umso mehr.

Die wunderschöne Queenie hat ihre Karriere auf der Rennbahn mit 6 Jahren hinter sich gelassen und lässt es sich nun in ihrer Pflegestelle gut gehen.


Sie ist wirklich ein Schatz. Eine ruhige und souveräne Dame, die weiß was sie will und was sie nicht will.
In keiner Form übertrieben und dem Menschen sehr zugewandt.

Dabei ist sie nicht aufdringlich.

Wenn man ihr Sympathie und Interesse zeigt, legt sie einem ihren wunderschönen schwarzen Kopf in die Hände und lässt sich durchschmusen.

Sie läuft, wie viele ehemaligen Renner, an der Leine wie eine Feder. 



Queenies Wunschzettel:


- liebevolle Zweibeiner, die eine souveräne und erfahrene Hundelady zu schätzen wissen 



- andere Vierbeiner zum Rennen und Toben - wichtig: keine kleinen Hunde!



- ein großes und weiches Bett und Sofa 

- ein eingezäuntes Reich zum Rennen und Toben 



Wer sich nun in diese besonders schöne Grey-Lady verliebt hat und ihr ihren „Ruhestand“ so schön wie möglich machen möchte, kann sich gerne bei uns telefonisch melden.

Irischer Wolfshund: Gavin

Irischer Wolfshund: Gavin

21.09.20

Die Augen sind der Spiegel der Seele sagt man…



Und in Gavins Augen sieht man große Neugier aufs Leben…aber auch ein wenig Unsicherheit.



Gavin ist ein bildschöner Irischer Wolfshund und - wie die allermeisten unserer Kandidaten - ein Hündchen,
das einen besonderen Menschen sucht.


Er ist erst ein knappes Jahr alt und als Spätentwickler ist er somit noch ein ziemlich großes Kind.



Er hat seinen Platz zum Bleiben und Ankommen noch nicht gefunden und braucht Zweibeiner in seinem Leben,
der ihm viel Zeit, Liebe und Geduld schenken.


Gavin mag Menschen sehr gerne und auch mit den meisten Hunden kommt er gut aus.



Gavins Wunschzettel:



- er möchte zuhause gerne Einzelprinz sein und die Aufmerksamkeit seiner Menschen für sich, einen anderen
netten Wolf 
kann er sich aber durchaus vorstellen


- altersgemäß benötigt er ausreichend Kontakt zu körperlich passenden Artgenossen zum Spielen



- sein Domizil sollte im ländlichen Raum zu finden sein



- Gavin ist ein schlauer Bube und hat großen Spaß zu lernen, also nichts für Menschen, die einen Langweiler suchen 
 


- Zweibeiner mit Wölfchen-Erfahrung 



Wenn Sie sich in diese wunderschönen Augen verliebt haben, melden Sie sich gerne bei uns per Mail oder telefonisch.
 


Auch falls noch weitere Informationen benötigt werden, zögern Sie nicht und rufen Sie uns gerne an.
Whippet Rüde: Benny

Whippet Rüde: Benny

15.09.20



Benny ist ein Hund mit sogenannten „Special Needs“.


Es wird also ein ganz besonderer Platz für diesen ganz besonderen jungen Mann gesucht.
 


Erst möchte er sich aber mal so richtig vorstellen - im roten Anzug mit schwarzen Nadelstreifen und weißem Brustlatz.

Benny ist ein 4jähriger Whippet-Bube, er ist ein wahrer Vorzeigekandidat und weiß wahrlich wie man sich
in menschlicher Gesellschaft be- und geliebt macht.
Ein wahrer Feingeist mit guten Benimmregeln.
 


Auch in seinem jetzigen Zuhause wird er sehr geliebt - aber leider macht sein „Special Effect“ das Leben
dort für ihn immer schwieriger:

Benny entwickelte mit 1,5 Jahren eine idiopathische Epilepsie.



Man versuchte diese mit unterschiedlichen Tierärzten medikamentös einzustellen, was leider nicht so funktionierte,
dass es seine Lebensqualität verbesserte. 

Es sind einige Trigger bekannt und zu diesen zählt insbesondere Stress.


Inzwischen lassen sich die Anfälle geringer halten (aber nicht verhindern), wenn man die Trigger möglichst vermeidet.
Meist treten diese Anfälle nachts auf.



Also kommen wir zum Wichtigsten: 



Bennys Wunschliste:



- ein netter (!!!!) vorhandener Artgenosse, möglichst in seiner Größe…im besten Fall ein Whippet



- ländliche Umgebung (er kennt das Stadtleben nicht)



- die Möglichkeit, zu spielen und zu toben, er ist immerhin ein Kerlchen im besten Alter



- ein ruhiger Haushalt, in dem er nicht lange alleinebleiben muss und einen Mensch hat, der ihm viel Aufmerksamkeit schenkt



Wenn Sie sich verliebt haben und Benny’s „Special Needs“ akzeptieren und erfüllen können, dann schicken Sie gerne eine Email an: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Afghanen-Rüde: Kadir

Afghanen-Rüde: Kadir

13.09.2020

Kadir, ein sehr schöner und großer 10 Jahre alter Afghanen-Rüde sucht neue Menschen.
Er ist topfit und hat noch richtig viel Lust etwas zu unternehmen.
Für ihn suchen wir Menschen, die in der Lage sind mit einem kräftigen Rüden unterwegs zu sein. Auch wünscht er sich einen respektvollen Umgang mit seinem Zweibeiner, sprich wir brauchen jemanden, der ein gewisses Fingerspitzengefühl für eine königliche Hoheit mitbringt.
Eine Gefährtin wäre schön, ist aber keine zwingende Voraussetzung.#

Greyhoundrüde: Mickey

Greyhoundrüde: Mickey

23.08.2020

Mickey ist ein Greyhound.
Und wie so viele Greyhounds hatte er mal einen (ziemlich schlechtbezahlten) Job auf einer der irischen Rennbahnen.

Er lief wohl ziemlich erfolgreich und schaffte so in seiner Karriere fast 50 Rennen.



Und als dann der Körper nicht mehr so mitmachen wollte, wurde er überflüssig. Ein unnützer Esser. 

Leider war es den Leuten, die viel Geld mit ihm verdient hatten, dabei ziemlich egal, wie er nun seine wohlverdiente Rente verbringt. 

Und so landete er bei jemandem in Deutschland, der seine Bedürfnisse nicht erfüllen konnte. 
 


Einige Menschen in seiner Umgebung konnten irgendwann nicht mehr wegsehen. 


Und hier beginnt nun endlich SEINE Geschichte!


Endlich hat er in seiner Pflegestelle jeden Tag einen mit adäquaten Futter gefüllten Napf.

Endlich hat er einen stets gefüllten Wassernapf.

Er darf jeden Tag mehrfach raus, spazierengehen oder im Garten die ersten Tobeansätze ausprobieren.
Rennen und spielen mit anderen Hunden…nur zum Spaß.



Aber seine knapp achtjährige Vorgeschichte hat Spuren an seinem großen, kräftigen Körper hinterlassen.



Er ist ein wirklich feiner Kerl, der sich sehr an anderen Hunden orientiert...der Menschen braucht, die damit umgehen können, dass er manchmal noch aus der Entfernung Dinge „verwechselt“ und dass er körperlich noch ein wenig Strecke zu gehen hat, bis er wieder in Form ist.

Er ist greyhoundtypisch ein absoluter Schmusebär, der seine Zweibeiner über alles liebt.



Mickeys Wunschzettel:



- einen vierbeinigen, souveränen Freund zum Anlehnen, gerne in seiner Größe


- Menschen, die für ihn Liebe, Zeit und Verständnis haben. 


- Menschen, die Spaß daran haben, spazieren zu gehen und ihm die Möglichkeit geben, in gesichertem Umfeld rennen zu können.




Sie haben sich sofort in diesen sanften Riesen verliebt und noch ein Sofaplätzchen frei? 

Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Galgo-Rüde: Linus

Galgo-Rüde: Linus

13.08.2020

…die Sonne geht auf, hier kommt Linus!

Der zuckersüße und wunderschöne Spaßmacher ist auf der Suche nach einem neuen Wirkungskreis - sehr gerne in einer Familie mit Kindern.

Da hat er immer ausreichend Zweibeiner zum Schmusen.
Der cremefarbene Fusselprinz ist ca. 7 Jahre alt, hat eine Schulterhöhe von knapp 70 cm und ist kastriert.

Er hat Spaß zu lernen, spielt und tobt mit anderen Hunden, geht gerne spazieren und ist überhaupt einfach ein
fröhlicher aufgeschlossener Bube.

Linus’ Wunschzettel:

- aktive Menschen, die Spaß daran haben etwas mit ihren Hunden zu erleben

- sehr gerne eine Familie mit verständigen Kindern - eingezäunter Garten zum Toben und Rennen

- Vierbeiner, die Freude an einem lustigen und verspielten Artgenossen haben

Wenn Sie sich in den wunderhübschen Buben verliebt haben und ihm seine Wünsche erfüllen wollen,
dann melden Sie sich gerne telefonisch bei uns.

[Linus und Charly leben zusammen, sie verstehen sich, können aber müssen nicht zusammen bleiben.]

Robbie

Robbie

05.08.2020

Robbie
Robbie lebt seit rund vier Wochen auf einer unserer Pflegestellen.
Dafür dass er seine ersten Jahre an der Kette gelebt hat und dann vier Jahre in einem Tierheim einsaß, macht er seine Sache schon ziemlich gut.
Er reagiert auf seinen Namen, kennt einige Grundkommandos und läuft vernünftig an der Leine. Bei letzterem hat er sogar gelernt, an fremden Hunden brav vorbeizugehen. Seine Pflegemama kann ihn überall anfassen, ihm die Ohren putzen etc.
Er hat so viel Beziehung aufgebaut, dass er bereits auf den Schoß kommt J.
Mittlerweile bekommt er auch allmählich die Figur eines Windhundes, doch es fehlt ihm noch jede Menge an Muskulatur. (Es dauert eben seine Zeit, einen Windhund wieder in Form zu bekommen.)
Stubenrein ist der Bub auch und kann vorbildlich Autofahren
Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht und spielt auch gerne.
Als Lagonikos gehört er vom Typ her eher zu den orientalischen Windhundrassen; Robbie hat auch einen recht ursprünglichen Ausdruck, er erinnert uns mehr an die Importhunde, die wir kennengelernt haben.
Robbie braucht eine feste Bezugsperson, die ihn klar händelt. D.h. ihm Struktur und Sicherheit vermitteln kann bzw. in der Lage ist ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Er braucht einen eingezäunten Garten und einen Partner bzw. Partnerin.
Um es kurz zu machen, wir suchen Menschen, die sich in den Buben verlieben und Lust und Zeit haben, ihm ein richtig schönes Leben zu machen – das hat er jetzt nämlich endlich verdient.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.