Afghanen-Rüde: Didi

Afghanen-Rüde: Didi

20.09.2019

Gestern waren wir mit Didi (Bruder von Uli) beim Tierarzt. Auch er hat einen Hodentumor –Kastrationstermin am Donnerstag nächste Woche.
Das Röntgenbild des Korpus war o.k., so dass wir hier einen 10 Jährigen recht fitten Knaben haben, der gerne nach seiner OP eine eigene Familie hätte.
Allerdings möchte er in seinem zukünftigen Leben gerne mit einem hübschen Mädchen zusammenwohnen.

Podenco Andaluz-Hündin: Txiki

Podenco Andaluz-Hündin: Txiki

11.09.2019

Am Sonntag schneite recht unerwartet Txiki bei uns rein.
Die Kleine ist rund 3 Jahre alt, 50 cm groß und knapp 10 kg schwer.
Sie musste ihre vorherige Stelle verlassen, weil sie ganz alleine nicht gut alleine bleiben kann.
Auf ihrer aktuellen Pflegestelle klappt es mit anderen Hunden schon recht gut. Sie ist eine eher zurückhaltende und schreckhafte Hündin, die sich aber schnell an ihre Bezugsperson hängt und die Nähe sucht. Sie genießt Körperkontakt und reagiert sehr schnell auf Ansprache. Sie läuft gut an der Leine und ist auch draußen gut ansprechbar. Die jagdlichen Ambitionen sind noch nicht abschätzbar, im Moment zeigt sie kein großes Interesse. Mit anderen Hunden ist sie anfangs etwas ängstlich, taut aber schnell auf und möchte auch gerne spielen. Dabei bevorzugt sie kleinere oder gleichgroße Artgenossen.
Txiki wünscht sich ein ruhiges, verständiges Zuhause mit mindestens einem Hundekumpel (am besten kleiner oder in ihrer Größe), in dem man gerne draußen in der Natur unterwegs ist und mit einer Schleppleine kein Problem hat. Podencos sind wundervolle und menschenbezogene Hunde. Durch ihre selbstständige Jagd, die durch ausgeprägtes Stöbern und Buddeln gekennzeichnet ist, haben sie leider keinen allzu guten Ruf. Man kann mit diesen Hunden trotzdem wunderbar arbeiten und ausgeprägte Spaziergänge und Wanderungen machen…Stubenhocker sollte man keiner sein.
Txiki wünscht sich einen weiteren Hund in ihrer Familie.

Whippet-Rüde: Remi

Whippet-Rüde: Remi

19.09.2019

Update Remi 

Vor lauter Neuzugängen letzte Woche haben wir versäumt über Remi zu berichten. Er wohnt nämlich bereits seit 10 Tagen auf einer unserer Pflegestellen.
Er hatte Anfang diesen Jahren einen Beinbruch (vorne) und wir mussten erst einmal abklären, was mit der Platte im Beinchen zu tun ist.
So wie es ausschaut sollte diese noch ein bisschen drinbleiben. Aber natürlich nicht für immer. D.h. für die vielen Interessenten für den kleinen Schatz, dass ihnen klar sein muss, Remi braucht eines Tages noch eine OP.
Ansonsten ist Remi ein ganz  normaler gut gelaunter Whippet, der noch so ein paar Sachen lernen muss. Dies dürfte jedoch dank seiner Klugheit kein größeres Problem darstellen.

29.08.2019

Der kleine einjährige Remi sucht seine eigene Familie, die ganz viel Zeit für ihn hat und ihm ein Lächeln ins Gesicht zaubert – auf unseren Bildern schaut er ja etwas streng.
Er ist lieb mit Hund und Mensch, Katze wissen wir nicht.
Wir würden uns freuen, wenn er einen Whippet-Freund in seinem zukünftigen Leben hätte.
Aussagekräftige Bewerbungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Taigan/Tazi-Rüden: Smokey & Monty

Taigan/Tazi-Rüden: Smokey & Monty

Update 15.09. Es wartet n ur noch einer der Buben

12.08.2019

Beide kamen dieses Jahr im Februar mit dem Flieger nach Deutschland. Da ihr Tollwutschutz nicht in Ordnung war, mussten sie im Tierheim Düsseldorf in Quarantäne.
Mittlerweile kennen sie Halsband und Leine und haben auch sonst so Einiges gelernt.
Sie werden lieb, verträglich und bewegungsfreudig beschrieben.
Was die Rasse angeht handelt es sich um mittelasiatische Windhunde, evtl. eine Mischung zwischen Taigan und Tazi.
Bitte informieren Sie sich, bevor Sie über eine Adoption nachdenken.
Gerne können Sie sich auch für eine Beratung bei uns melden.

Afghanen-Rüde: Milo/reserviert

Afghanen-Rüde: Milo/reserviert

10.08.2019

Milo, ein drei Jahre alter Afghanen-Rüde in blau-creme-domino, sucht eine neue Familie.
Er ist kennt und kann alles, was man als Afghane so braucht. Auch wenn er derzeit abgeschoren ist, kennt er Waschen, Föhnen und Bürsten.
Er verträgt sich wunderbar mit anderen Hunden und möchte in seinem neuen Zuhause auch mindestens einen Afghanen haben.
Sein neuer Mensch sollte klar strukturiert sein und gewisse Regeln vorgeben bzw. durchsetzen können.
Ein eingezäunter Garten, Zeit und Afghanen-Erfahrung sind für eine Übernahme Grundvoraussetzung.

Show-Grey-Hündin: Adele

Show-Grey-Hündin: Adele

30.07.2019

Adele, eine 9 Monate alte Show-Grey-Hündin, sucht ihre eigene Familie. Sie lebt seit einigen Wochen auf einer Pflegestelle der iWi. Mittlerweile hat sie die meisten Dinge gelernt, die man in ihrem Alter braucht.
Ihre Pflegemama schreibt:
„Adele ist eine selbstbewusste, junge Dame, die gerne kuschelt, spielt, mit allen Vieren in die Lüfte auf ihren Kissen liegt... ein typischer, junger Greyhound. Sie mag sogar Katzen! Aufgeschlossen und neugierig entdeckt sie die Welt, mutig stellt sie sich den Herausforderungen des Hundealltags. Ihre kleinen "Wachhund Ambitionen" machen sie sehr liebenswert - und sie hat eine wunderbare, tiefe Stimme Adele wünscht sich ein Zuhause mit einem weiteren Windhund. Wer diese Zaubermaus adoptiert, bekommt eine ganz wundervolle, lustige Gefährtin!“
Wir suchen Menschen mit genügend Zeit und einem eingezäunten Garten.

Saluki-Hündin: Chiraz

Saluki-Hündin: Chiraz

30.07.2019

Chiraz, 9 Jahre jung, eine ganz Hübsche. Salukis, v.a. mit hohem Importblut-Anteil können sehr alt werden, also denken Sie nicht, dass 9 schon alt wäre.
Sie wartet im Tierheim Wetterau auf Sie.

Afghanen-Rüde: Billy/reserviert

Afghanen-Rüde: Billy/reserviert

25.07.2019

Billy, ein drei Jahre junger adretter Afghanen-Rüde sucht eine neue Familie. Er hat in seinem bisherigen Leben nicht viel erlebt, so dass er noch Einiges gezeigt bekommen möchte. Ein bisschen verunsichert ihn sein neues Leben, auch der Umgang mit neuen Freunden braucht noch etwas Zeit. Dabei ist er jedoch lieb und verträglich, lediglich Katzen werden gejagt.
Wir suchen Menschen, die mit viel Liebe ihn in seiner ganzen Schönheit wieder erstrahlen lassen.

Afghanen-Rüde: Marty

Afghanen-Rüde: Marty

23.02.2019

Seit einigen Wochen wohnt Marty auf einem Pflegeplätzchen. Er ist drei Jahre alt und wie man sieht in der herrlichen Farbe blau-brindle domino.
Wir haben ihn bislang nicht vorgestellt, da er ziemlich krank war, als er zu uns kam. Nun sind Blasen- und Prostata-Entzündung kuriert und die Ohren befinden sich im Zustand der Besserung.
Er verträgt sich mit Hündinnen und Rüden, wir können uns aber auch ein Einzelplätzchenvorstellen.
Im Haushalt sollten sich keine Katzen befinden und vor kleineren Kindern fürchtet er sich.
Insgesamt suchen wir für den ziemlich sensiblen Schatz jemanden, der ein Händchen für diese Rasse hat. Er hat Einiges von der Welt noch nicht gesehen und seine Pflegemama gibt ihr Bestes dies derzeit nachzuholen.
Marty ist kein Anfänger-Hund.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen