Pharao Hound-Hündin: Ginger

Pharao Hound-Hündin: Ginger

16.10.2019

Unsere Hundeliste wird derzeit immer bunter:
Nun hat sich auch noch eine Pharaonen-Hündin daruntergemischt.
Die 1,5 Jahre alte Ginger hatte das Glück, dass sich eine engagierte Tierschützerin ihr angenommen hat. Sie lebt nun auf einer Pflegestelle und sucht eine eigene Familie für immer.
Pharao Hounds sind sehr selten und relativ wenig bekannt, wer sich ein wenig über die Rasse schlau machen möchte, kann erst einmal hier nachlesen: https://www.windhundverband.de/rassen/pharaoh-hound/
Ginger ist auch genauso ein lustiges und aktives Schätzchen, wie es in der Rassebeschreibung dargestellt wird. Also kein Hündchen für Coachpotatoes. Sie kann mit Hunden jeglicher Art und kommt auch mit Katzen zurecht, mit Menschen zutraulich und zugewandt, bestens sozialisiert.
Also ein echtes Zuckerstückchen…
(Ginger hatte vor nicht allzu langer Zeit Welpen, also sie wird eines Tages wieder einen schicken straffen Bauch haben.)

Whippet-Hündinnen: Lotti & Hanna

Whippet-Hündinnen: Lotti & Hanna

10.10.2019

Lotti & Hanna, zwei fünf Jahre alte Whippet-Mädchen, suchen ihre Familie.
Sie sind lieb mit anderen Hunden und mit Menschen whippettypisch verschmust.
Sie sind es gewohnt einen Garten zu haben, daher wünschen sie sich in ihrem neuen Zuhause ebenfalls einen eingezäunten Garten.
In Kürze wird es neue Fotos von den zwei Süßen geben.

Saluki-Hündinnen: Ava & Leyla/reserviert

Saluki-Hündinnen: Ava & Leyla/reserviert

09.10.2019

Die zwei einjährigen Saluki-Mädels Ava & Leyla suchen eine neue Heimat.
Sie sind gut erzogen, können mit Hunden, Katzen und Kindern. Lediglich an der Stubenreinheit muss noch etwas gearbeitet werden.
Sie würden gerne zusammenbleiben, sie verstehen sich unglaublich gut und spielen auch sehr schön miteinander.
Derzeit leben sie in einem Haus mit eingezäuntem Garten und wünschen sich auch zukünftig genügend Platz zum Toben.

Whippet-Rüde: Milan

Whippet-Rüde: Milan

05.10.2019

Und noch ein Whippchen sucht ein neues Zuhause.
Milan, ein drei Jahre alter unkastrierter Bub. Er ist zuhause wohlerzogen, draußen temperamentvoll und leinegebunden.
Er sucht aktive Menschen, die eher sportlich unterwegs sind. Weiterhin möchte er in Windhundgesellschaft leben, gerne auch andere Windhundrassen – er ist das so gewöhnt.
Er verträgt sich gut mit anderen Rüden.
Ein eingezäunter Garten zum Flitzen ist ein Muss.

Afghanen-Rüde: Johannes

Afghanen-Rüde: Johannes

Update 16.10.2019

Am Montag ist Johannes in die Schweiz gezogen zu einer Pflegestelle mit beneidenswert viel Land, so dass er jetzt endlich richtig die Beine strecken kann. Bislang macht er sich dort sehr gut, versteht sich mit großen und kleinen Hunden beiderlei Geschlechts.
Zu Menschen ist er im Übrigen wirklich ein wirklicher Schatz.
D.h. falls ein Schweizer mit ihm liebäugelt, Johannes wartet ganz in der Nähe :).

30.09.2019

Heute wollen wir den letzten unserer vier Afghanen-Buben endlich vorstellen:
Johannes, knapp 7 Jahre alt und ein wenig zierlicher als sein Bruder Heinzi. Vom Ausdruck her sieht er mehr wie sein Vater Didi aus, sehr majestätisch.
Auch er ist ein gut gelaunter Kerl, der gerne mit einem kuschelt. Doch am liebsten fetzt er durch den Garten, davon kann er gar nicht genug bekommen.
Also wir brauchen aktive Leute mit eingezäuntem Garten, die einem junggebliebenen Afghanen das Leben zeigen wollen.

Afghanen-Rüde: Heinzi

Afghanen-Rüde: Heinzi

Update 16.10.2019

Am Dienstag machte sich Heinzi auf den Weg in die Niederlande zu einer erfahrenen Pflegemama von Voordewindhond. Auch er hat diese freudig begrüßt und wir sind gespannt, wie er sich dort entwickelt.
D.h. auch, dass seine Vermittlung über Rina de Vries (0031/612281478) erfolgt, selbstverständlich kann man sich aber nach wie vor auch an uns wenden.

28.09.2019

Von Heinzi fehlen zwar noch die Ganzkörperfotos, doch sein hübsches Gesichtchen wollen wir doch schon einmal zeigen.
Der knapp sieben Jahre alte Afghanen-Bub hat jede Menge Energie, aber auch Lebensfreude. Schlechte Laune hat er nie. Er freut sich über jeden Zweibeiner und lässt sich begierig kuscheln. Dabei stellt er sich auch gerne auf die Hinterbeine und schaut einem tief in die Augen.
Essen gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, und seine begonnene Diät würde er alleine nie durchhalten.
Was braucht unser Heinzi in seinem zukünftigen Leben? Auf jeden Fall einen großen eingezäunten Garten. Dazu einen Menschen, der gerne und gut spazieren geht. Auch sollte man in der Lage sein, ihm noch so ein paar Benimmregeln beizubringen.

Whippet-Rüde: Benni

Whippet-Rüde: Benni

28.09.2019

Und hier kommt Benni, Whippet Nummer 3. Sohn von Joda und Bruder von Emil.
Der Süße ist knapp 5 Jahre alt, auch er kommt mit Hunden und allen Zweibeinern wunderbar zurecht.
Insgesamt ist er aber eher noch ein bisschen zurückhaltend und noch nicht ganz aufgetaut…
Auch er würde gerne mit seinem Papa umziehen.
Natürlich würde Benni auch zu einem anderen Whippchen gut passen.
Diese Whippets haben ihr ganzes Leben mit jeder Menge Whippets zusammengelebt, daher suchen wir ein Zuhause mit einem weiteren Whippet.

Whippet-Rüde: Emil

Whippet-Rüde: Emil

27.09.2019

Heute stellen wir Whippet Nummer 2 vor:
Jodas Sohn Emil ist 8 Jahre alt und freut sich den ganzen Tag, dass er da ist. Er war derjenige, der am schlechtesten aussah als er kam und sich nun so gut erholt hat. Er frisst für zwei, so dass er sicher bald kein Rippchen mehr ist.
Seine neuen Menschen sollten Frühaufsteher sein, denn Emil wacht jeden Morgen pünktlich um sieben auf und tut lautstark seine gute Laune kund. Das ist so putzig, dass sogar seine morgenmuffelige Pflegemama angesteckt wird.
Emil liebt alle Menschen und versteht sich mit allen Hunden. Gerne würde er mit seinem Papa wohin ziehen. Seinen kleinen Brudi Benni kann er zwar auch gut leiden, doch dieser unterdrückt ihn ein wenig…

Whippet-Rüde: Joda

Whippet-Rüde: Joda

26.09.2019

Vor lauter Krankenstation gab es noch keine Zeit unsere drei kleinen Whippen einzeln vorzustellen.
Heute fangen wir mal mit Joda an:
Der Bub hat kürzlich seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Liebhaber wissen, für einen Whippet ist das nicht richtig alt. Uns ist er noch etwas zu klapprig, aber der Kampf gegen die Giardien war nicht unbedingt förderlich für eine Gewichtszunahme. Trotzdem ist er fit und flitzt auch noch gerne eine Runde. Seine zwei Söhne - Benni und Emil - kann er beide gut leiden. Meisten findet man ihn mit einem von beiden zusammen im Körbchen. Es würde ihm gut gefallen, einen der beiden mit in ein neues Zuhause zu nehmen…ist aber kein Muss.
Insgesamt ist Joda ein perfekter Whippet, der zu Mensch und Hund einfach nur zauberhaft ist.
Er hat sein ganzes Leben in einem großen Whippet-Rudel verbracht, er wünscht sich mindestens einen Kumpel (am liebsten einen Whippet) im neuen Zuhause.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen