Galgo-Hündin: Lola

Galgo-Hündin: Lola

11.04.2021

Es gibt im Tierschutz immer wieder Momente, die einen schwer betroffen machen und nachdenklich stimmen.
In der letzten Woche meldete sich jemand bei uns, der in große Not geraten ist.

Und auch wenn wir dem Zweibeiner in dieser Situation nicht helfen können, können wir zumindest den Wunsch erfüllen, dass die geliebten Vierbeiner nicht mit in der Obdachlosigkeit landen.

So zogen also am Wochenende eine kleine, ganz bezaubernde Chinese Crested Hündin namens Fleur und ihre große Schwester, eine wunderschöne Galga namens Lola, bei der Windhundhilfe ein.

Die kleine Fleur muss sich noch etwas eingewöhnen, aber Lola möchte sich gerne schon einmal vorstellen.

Sie wurde 2015 in Spanien geboren und kam vor ungefähr zwei Jahren nach Deutschland.
Eine ganz beeindruckende, feine und große Galga (ca. 68 cm), die mit ihrer majestätischen Präsenz verzaubert.

Sie genießt Streicheleinheiten und den Zuspruch ihres Menschen.
Mit Artgenossen - egal ob groß oder klein - hat sie keine Probleme. Sie spielt auch sehr gerne und rennt mit Feuer in den Augen ihre Runden.

Drinnen sucht sie dann galgotypisch den flauschigsten Platz, kuschelt sich ein und hält ihren Schönheitsschlaf.

Sie läuft wie eine Feder an der Leine, hat keinerlei Ängste, ist stubenrein und kann mit anderen Hunden stundenweise alleinebleiben.

Lolas Wunschzettel:

- liebevolle Zweibeiner, die ihre feine Art zu schätzen wissen und gerne spazierengehen

- ein großes, eingezäuntes Gelände zum Toben und Rennen

- einen (oder mehrere) nette und ebenso feine Artgenossen, egal ob Hündin oder Rüde

Hat diese besondere schwarze Lady, die schon so vieles in ihrem Leben gesehen hat, Ihnen auch schon ins Herz geblickt?
Dann melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei uns.

Barsoi-Rüde: Collin

Barsoi-Rüde: Collin

08.04.2021

Unser neuer Barsoi ist ein stattlicher - derzeit noch etwas kräftig – drei Jahre alter kastrierter Bub. Sein erstes halbes Jahr verbrachte er bei Animalhordern. Dann fand er ein sehr schönes Zuhause, in dem er verwöhnt und gut erzogen wurde.
Seine Pflegemama schreibt: „Zuhause sehr brav, kann mit anderen Hunden alleine bleiben, macht nichts kaputt, ist stubenrein. Nach Eingewöhnung hört er gut auf seinen Namen und wird auch ohne Leine laufen können. Er liebt Wasser. Besucherhunde (egal welche Größe) werden freundlich begrüßt. Läuft anständig an der Leine. Beim Spaziergang ist er etwas unsicher und fürchtet sich vor manchen großen Rüden, man sollte ihn dann halten können. Daran wird gearbeitet. Alle meine Hunde (sogar die Kleinen) mögen ihn. Er spielt gerne mit ihnen. Er passt sich unheimlich schnell an und macht einen gut erzogenen Eindruck.“

Wir suchen für ihn Menschen mit Barsoi-Erfahrung, Haus, eingezäuntem Garten und Zeit. Am schönsten wäre ein Zuhause mit einer Barsoi-/ Windhündin.

Showgreyhoundrüde: Oscar

Showgreyhoundrüde: Oscar

07.04.2021

Ein ganz beeindruckender Strahlemann mit wunderschönen gelbgrünen Augen möchte sich heute vorstellen:

Oscar ist ein Showgreyhoundrüde im besten Alter von 3,5 Jahren.



Er ist ein verschmuster und liebevoller Begleiter, der windhundtypisch durchaus seinen eigenen Kopf hat.

Im Moment lebt er mit anderen Greyhounds zusammen und zählt auch die Katzen zu seiner Familie (zumindest im Haus 😉 ).

Oscar kennt das Hunde-Einmaleins, kann auch stundenweise alleinebleiben und weiß sich zu benehmen.



Showgreytypisch ist er ein lustiger, verspielter und agiler Clown, der sich seiner Größe nicht wirklich bewusst ist - also kein Feinmotoriker.

Mit einem der Rüden und ihm klappt es in seiner Familie nicht mehr - er ist als Versuch die Gruppenkonstellation etwas zu beruhigen, derzeit auch chemisch kastriert.

Leider hat das nicht den gewünschten Erfolg gebracht, so dass sich Oscar nun auf die Suche nach seiner passenden Familie macht.
 


Oscars Wunschzettel:


- liebevolle, erfahrene und konsequente Zweibeiner

- eingezäunten Garten zum Rennen und Toben

- gerne eine nette und ebenbürtige Hündin als Gefährtin

- Katzen dürfen - wenn sie hundeerfahren sind - auch gerne im neuen Zuhause sein

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem aktiven und gutgelaunten "Besten-Freund"-Typ sind, dann sollten Sie sich Oscar auf jeden Fall näher ansehen 🙂
Für mehr Infos zu ihm melden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail.



Afghanen-Hündin: Isabel/reserviert

Afghanen-Hündin: Isabel/reserviert

29.03.2021

Die schöne Isabel ist mittlerweile dank vereinter Kräfte auf einem iWi-Pflegeplätzchen angekommen (vielen Dank an unsere Langstreckenfahrerin).
Dort zeigt sie sich genauso charmant und wohlerzogen, wie ihr Vorbesitzer sie uns beschrieben hat.
Unser Tierarzt hat ihre Zähne und Ohren wieder hergestellt, so dass einem neuen Zuhause jetzt eigentlich nichts mehr im Weg steht.
Isabel möchte zwingend mit einem weiteren Windhund leben und wünscht sich auch ein Haus mit eingezäuntem Garten.
Ihre neuen Menschen sollten Erfahrung mit der Rasse haben.

Greyhoundhündin: Ricky

Greyhoundhündin: Ricky

27.03.21

Heute möchte sich endlich Ricky, unsere „kleine“ Piratin, vorstellen…



Sie ist eine wahre Schönheit - und das innen wie außen. 

Ricky ist eine fast 4jährige, kastrierte und eher großrahmige Greyhoundhündin, die seit einem dreiviertel Jahr in einem Tierheim gestrandet ist. 


Wir wurden von einem unserer Mitglieder auf sie aufmerksam gemacht und haben dem Tierheim unsere Hilfe angeboten.

Die Mitarbeiter im Tierheim haben sich sehr gefreut, dass Ricky nun die Chance hat, von einem weichen Sofa aus, auf Familiensuche zu gehen und so durfte Ricky letzte Woche in eine unserer Pflegestellen umziehen.



Sie ist ein bescheidenes Mädchen, das eher zurückhaltend und vorsichtig in Situationen hineingeht und sich erstmal alles aus der Entfernung ansieht.

Mit Artgenossen ist sie sehr freundlich, kann aber auch etwas Abstand einfordern, wenn sie bedrängt wird.

Sie spielt sehr gerne, wenn sie freundschaftliche Banden geknüpft hat.


Ricky fehlt, wie man auf den Bildern sehen kann, ein Auge…das musste nach einer Glaukomerkrankung entfernt werden.
Das andere Auge ist komplett in Ordnung.



Vielleicht liegt es daran, dass sie in manchen Situationen etwas unsicher reagiert…schon im Tierheim wurde festgestellt, dass sie sich beim Spazierengehen sehr an eine Bezugsperson hängt und ohne diese am liebsten ganz schnell wieder heim möchte. 


Sie läuft gut an der Leine, kann ein stundenweise mit anderen Hunden alleine bleiben und hat auch kein Problem als Beifahrer im Auto dabei zu sein.

Katzen sollten nicht in ihrem neuen Zuhause sein.



Rickys Wunschzettel: 



- verständige und geduldige Zweibeiner

- mindestens ein vorhandener, souveräner Spielgefährte (m/w/d)

- eingezäunter Garten zum Toben und Rennen



Sie haben sich in diese ganz zauberhafte, junge Lady, die einen stets anzwinkert, verliebt?
Dann melden Sie sich einfach telefonisch oder per Mail bei uns, um Näheres zu ihr zu erfahren und ein Date zu vereinbaren
🙂

 Deerhoundhündin: Emily

Deerhoundhündin: Emily

22.03.2021

Die sanfte und vorsichtige Emily möchte sich heute vorstellen…



Emily ist eine ganz besondere Deerhound-Hündin, die sehr empfindlich auf Veränderungen reagiert.

Generell tritt sie fremden Menschen und neuen Situationen mit einer großen Portion Skepsis entgegen.

Sie ist ein schlaues Hundemädchen, das gerne lernt und Spaß daran hat, mit ihrem Menschen zusammen etwas zu unternehmen, braucht aber fur vieles einfach ein wenig mehr Zeit.

.



Sie geht sehr gerne spazieren und zeigt typischerweise eine ausgeprägten Jagdleidenschaft.

Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie - wenn sie es sich aussuchen dürfte, bevorzugt sie größere Exemplare. 


Emily ist 6 Jahre alt und kastriert…sie kann (mit ;-) ) autofahren und kann stundenweise auch mal alleinebleiben.

Sie bekommt ein spezielles Futter für ihre Darmprobleme und kommt damit aber hervorragend zurecht.



Leider haben sich die Lebensumstände ihrer bisherigen Familie so verändert, dass es für Emily besser ist eine neue Bleibe zu suchen.



Emilys Wunschzettel:



- Haus in ländlicher Umgebung

- erfahrene Hundemenschen ohne kleine Kinder
 und Kleintiere
- Menschen, die ihr Zeit geben und sie nehmen wie sie ist

- ein passender und souveräner Hundefreund



Wenn Sie sich vorstellen können, Emily ein neues, liebevolles Zuhause zu schenken, dann melden Sie sich direkt bei uns, telefonisch oder per Mail.

Aaron

Aaron

18.02.2021

Heute haben wir einen ganz besonderen Buben kennenlernen dürfen.
Aaron, ein acht Jahre alter CP/MA-Windhund-Bub, so eindeutig die Rasse zu bestimmen ist schwierig.
Aber fangen wir von vorne an:
Aaron lebte von 2014 bis September 2020 in einem polnischen Tierheim. Wir haben ihn auf einer Homepage dort gefunden und es stand dabei, er sei unverträglich mit anderen Hunden – sein Alter war mit zehn Jahren angegeben. Ganz ehrlich, wir sahen uns nicht in der Lage, dem armen Kerl zu helfen.
Nun gibt es zum Glück ganz viele Tierschützer auf diesem Planeten und eine davon – Sandra – hatte ihn kennengelernt, als sie Futterspenden in seinem Tierheim ablieferte. Ihr ging Aaron nicht mehr aus dem Kopf.
Sie fand dann auch eine Adoptantin für ihn. Fuhr also nach Polen, packte den Buben ein und nach nur wenigen Kilometern sagte sein zukünftiges Frauchen ab. Sandra drehte nicht wieder um, auch wenn sie keine Ahnung hatte, was mit dem Buben machen sollte. Ihre Tierschutzfreundin Anita sprang ein: 3 Hunde, einige Katzen und jede Menge „Geht nicht – gibt’s nicht“. Es zeigte sich nach einigen Tagen, dass Aaron sehr wohl verträglich mit anderen Hunden ist – wie das eben oft so ist mit langjährigen Zwingerbuben, sie wählen die Variante, „bevor der andere mich frisst, fresse ich ihn“ Angst, Unsicherheit etc.
Allerdings stellte sich im Laufe der Monate heraus, dass Aaron nicht so richtig mit Katzen kann und es für alle Beteiligten sinnvoll wäre, wenn der Bub ein Zuhause ohne Katzen hätte.
Da er bei uns ganz in der Nähe wohnt, hat er uns heute mit seinen zwei Retter-Mädels besucht.
Also: Aaron ist ein kleiner Mann, ca. 60 cm groß, recht kräftig, doch gar nicht dick, ca. 25 kg, für uns ein reiner Windhund, wobei für CP zu klein, auch für MA eigentlich …aber seien wir mal ehrlich bei uns gibt es ja auch recht kleine Menschen und trotzdem Mensch. Ist ja auch egal. Er begegnet einem sehr freundlich, lässt sich sofort streicheln und wedelt mit seiner dicken CP-Rute J.
Er läuft hervorragend an der Leine, bei der Begegnung mit anderen Hunden wird er nervös und braucht die Sicherheit seines Menschen –sprich gute Führung.
Seine Hinterbeinchen sind irgendwie nicht ganz in Ordnung, obwohl die Röntgenbilder keinen besonderen Befund ergeben. Wir vermuten, dass es die jahrelange Zwingerhaltung ohne Bewegung zu einer Sehnenverkürzung geführt haben – ihn stört das nicht. Er liebt seinen Spaziergang und wäre am besten in einem Zuhause mit freiem Zugang zu Gelände aufgehoben – wir finden ja immer, dass die ehemals eingesperrten Schätzchen viel Platz, Freiheit und Bewegung brauchen – wahrscheinlich ist Aaron da nicht so anspruchsvoll wie wir, eine liebende und fürsorgliche Seele würde ihm reichen.
Schaffen wir das, für einen ganz armen Schatz ein perfektes Plätzchen zu finden?

Saluki-Rüde: Caruso

Saluki-Rüde: Caruso

 05.02.21

...und nach Faye folgt nun ihr Gefährte Caruso :)
Caruso ist ein junger, fröhlicher und aktiver Saluki-Bube, der auf große und kleine Menschen freundlich zugeht und Spaß daran hat Neues kennenzulernen.
Er kennt das Leben im Haus noch nicht und benötigt da noch Anleitung...er neigt bei Fressbarem zur Selbstbedienung und hat großen Spaß an kreativer Umdekoration im Innenbereich ;-)
Salukitypisch ist er ein leidenschaftlicher Läufer und zeigt draußen große Jagdbegeisterung, daher sollte er seine Energie und Lebensfreude im eingezäunten Bereich frei entfalten dürfen.
Mit Menschen ist er sanft und freundlich, bei Artgenossen braucht er ein wenig Anlauf und dann entscheidet die Sympathie. Mädchen werden natürlich klar bevorzugt.
Caruso wünscht sich Menschen, die das Wesen eines Salukis kennen und schätzen.
Er kann mit Faye zusammen umziehen, wird aber auch mit einem anderen passenden Hundemädchen glücklich.
Caruso benötigt einen großen und sicher eingezäunten Garten, in dem er nach Herzenslust rennen und toben kann.
Wer möchte sein Herz und seine Couch zukünftig mit diesem wunderhübschen Saluki-Buben teilen?

Saluki-Hündin: Faye

Saluki-Hündin: Faye

04.02.2021

Heute stellen wir zuerst einmal das Saluki-Mädchen Faye vor. Am liebsten würde sie natürlich mit ihrem Caruso umziehen, aber im Zweifelsfall lässt sie sich sicherlich auch auf einen neuen windhündischen Gefährten ein.
Wir schätzen sie auf maximal 4 Jahre.
Menschen gegenüber verhält sie sich anfangs salukitypisch zurückhaltend, taut aber recht schnell auf und wird schmusig.
Mit Hunden ist sie äußerst verträglich.
Das Leben in einem Haushalt muss noch etwas geübt werden.
Dafür ist sie leinenführig und lässt sich auf dem Spaziergang gut händeln.
Sie braucht unbedingt ein eingezäuntes Gelände zum Spielen und Flitzen.
Wir suchen Saluki-Menschen mit Haus und Garten, die ein Plätzchen auf der Coach frei haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.