News zu unserem Azawakh-Baby Nr. 4 Amani

News zu unserem Azawakh-Baby Nr. 4 Amani

28.01.2023

Amani, lebt jetzt mit einem alten Sloughi zusammen, alles klappt ganz super. Amanis Familie schreibt uns diese Nachricht.
 
ich möchte mich nochmals ganz herzlich bedanken für Eure Unterstützung, dass Amani (bei mir heißt die Hündin jetzt Malu) bei uns einziehen durfte.
Malu hat sich bereits sehr gut eingelebt. Sie ist eine intelligente kleine Hündin, sehr entspannt und in großer Ruhe, auch eine große Beobachterin. Sie folgt mit auf Schritt und Tritt und lässt mich nicht aus den Augen. Chalil (mein 9-jähriger Sloughi) hat sich auch schon fest mit Malu angefreundet.
Die täglichen wilden Spieleinheiten mit Heidi‘s Amias werden nicht ausgelassen! Ein Glück, dass wir in direkter Nachbarschaft wohnen.
Ganz liebe Grüsse
Anita
 
Wir freuen uns sehr, und sagen auch hier Danke an Anita und Ihre Familie das die kleine hübsche Amani, die jetzt Malu heißt bei Euch ihr Zuhause gefunden hat.
 
Azawakh Baby Aka-Chi

Azawakh Baby Aka-Chi

28.01.2023

Unser 3. Azawakh Hundekind ist auch in seinem neuen Zuhause angekommen und möchte uns ein paar Eindrücke aus seinem neuen Leben zeigen.
Aka-Chi lebt nun mit einer Galgo-Dame zusammen, sie muss sich noch etwas an das neue kleine quirlige Familienmitglied gewöhnen. Es gab aber schon erste kleine Spielaufforderungen.
 
Die Familie schreibt uns folgendes:
 
"Hallo, ich brauche mal eine Auskunft von Azawakhbesitzern, bin da ja neu.
Ich kenne meine Windhunde bisher nur als absolut wasserscheu, eher schon wasserverabscheuend.
Unser Azawakhexemplar sprang allerdings gerade zu meiner Frau in die Badewanne, und badete dann knapp 10 Minuten mit 😁
Ist das eher untypisch?
Ansonsten lebt sich der Kleine täglich besser ein, der Erkundungsradius im Garten wird immer größer, und die Distanziertheit und Zurückhaltung täglich geringer, also alles Bestens……"
Ja es gibt auch Windhunde die Wasser ganz klasse finden…. 😉
Wir freuen uns für den kleinen Mann…. und sagen Danke an Christoph und den Rest der Familie, dass er bei Euch Zuhause sein darf…..
 
Effi & Niki

Effi & Niki

25.01.2023

Und hier sind Effi & Niki. Zwei 11 Jahre alte Saluki-Schätze, die sich richtig gerne mögen und auch gerne zusammen umziehen möchten.
Und sie bekommen am Samstag Besuch, also mal ganz feste die Daumen drücken!

Salukis

Salukis

23.01.2023

Einige Salukis suchen ein neues Zuhause:
Der sechs Jahre alte Brujo (kastriert) wartet schon länger, vielleicht können wir ihn bei der Suche nach einer perfekten Familie unterstützen.
Der Hübsche ist ein sehr liebenswürdiger und angenehmer Begleiter. Er liebt Spaziergänge, läuft wunderbar an der Leine und freut sich auf Kontakte mit anderen Hunden.
Er mag auch alle anderen Hunde auf der Pflegestelle sehr.
Wir wünschen uns für ihn ein Plätzchen mit Windhund, gerne mit Saluki, noch besser mit Saluki-Hündin (dann wäre die Kastration nicht ganz umsonst gewesen).
Katzen werden zu gerne gemocht. Und Kinder sollten bereits im Teenager-Alter sein (Salukis sind tolle Kinderhunde, wenn sie sie von Anfang an kennen, später fremdeln sie häufig etwas.)
Brujo war unglaublich dick, als er ankam, doch seiner Pflegemama ist es bereits gelungen, einen fast schlanken Kerl aus ihm zu machen (Chapeau!)
Saluki-Liebhaber gesucht.

Dann weilen seit gestern drei Salukis auf einer unserer Pflegestellen. Ihre Besitzerin ist verstorben.
Momentan befinden sie sich noch in Quarantäne (Ungeziefer-Beseitigung). Doch wir können schon so viel sagen, einer toller als der andere.

Also liebe Saluki-Menschen, schaut mal wie viel Platz noch auf Euren Sofas ist.

Verspätetes Weihnachtsgrüßle von Joschi

Verspätetes Weihnachtsgrüßle von Joschi

23.01.2023

Normalerweise melden sich unsere Patenhunde zu Weihnachten.
Bei Joschi sind wir ein bisschen spät dran, aber besser spät als nie:

Joschis Frauchen Anja schreibt:
Endlich ein Update von meinem Barsoi Joschi:
Er ist weiterhin ein immer freundlicher Riese, der mit jedem Hund gut klarkommt. Jeden Monat, wenn wir beim Tierarzt auf seine Schmerzspritze warten, werde ich angesprochen was das wohl für ein Hund sei, so einen hätte man noch nie gesehen.
Er gibt dort mit seiner Souveränität immer ein gutes Beispiel für die anderen wartenden Hunde, denn Angst kennt er nicht und findet es eher spannend neue Eindrücke dort zu bekommen.
Leider bleibt seine Gesundheit das große Thema.
Mittlerweile sind Schilddrüse, die Rückenschmerzen und auch das Herz mit Medikamenten ganz gut eingestellt. Die regelmäßige Physiotherapie bekommt ihm sehr gut.
Dennoch bleibt die schnelle Erschöpfung Joschis großes Problem. Ich hatte auf den Winter gehofft, da es im Sommer (der ja 22 wirklich heftig war) schon wirklich schwierig war spazieren zu gehen. So ein Barsoi ist ja ohnehin nicht glücklich bei hohen Temperaturen.
Den letzten Winter war er wesentlich fitter, da konnte ich ihn in gemäßigtem Tempo auch schon mal eine Stunde auf den Spaziergang mit meinen anderen Windhunden mitnehmen.
Das geht nicht mehr. Mehr als eine halbe Stunde (mit Pausen) ist nicht mehr drin - sein Akku ist sehr schnell leer.
Er ist ansonsten eigentlich ein temperamentvoller Hund und ich merke ihm an, dass er so gerne spielen und rennen möchte, aber es geht nicht.
Morgens zu seinem ersten Spaziergang gehen seine beiden Hündinnen mit, das findet er gut, aber wenn ich ihn abends frage, ob er mit allen Hunden mitwill, dann ignoriert er uns.
Abends erwartet er eine Privatrunde nur mit mir alleine, schließlich war er ja 7 Jahre Einzelhund. Natürlich bekommt er die auch.
Da ist es dann sein Liebstes sich auf eine Wiese oder einen breiten Seitenstreifen zu legen, sich erstmal zu wälzen und dann genüsslich die Gegend zu beobachten - bei jedem Wetter! Das kann schon eine Herausforderung sein bei diesen Temperaturen. Aber ich kann ihm nichts abschlagen, muss man auch nicht.
Zum Frühjahr hin werde ich der Empfehlung der Kardiologin folgen und ein Dauer-EKG machen lassen, um zu schauen, ob vielleicht doch das Herz noch eine weitere Medikation braucht. Die schnelle Erschöpfung muss doch eine Ursache haben.
Für dieses Dauer EKG bekommt er eine Weste an, ich habe sowas noch nicht gesehen. Dafür muss aber viel Fell geschoren werden und das wollte ich ihm vor dem Winter ersparen. Es dauert recht lange bis es nachgewachsen ist.
Ja, liebe Paten haltet mal fest die Daumen, dass etwas gefunden wird, was ihm mehr Energie zur Verfügung stellt. Damit er der Kasper sein kann, der in ihm steckt.
Viele Grüße von Joschi und Anja“

Liebe Paten, wir danken für Eure Unterstützung.

Victor

Victor

21.01.2023

Im Dezember 2015 kam Vic mit einigen anderen Windspielen auf eine unserer Pflegestellen.
Priska wollte ein acht Jahre altes Schätzchen übernehmen und holte den Buben zeitnah ab.
Es stellte sich dann heraus, dass der abgeholte Bub eben Vic ist und schon 12 Jahre alt ist.
Das war unserer Priska dann völlig egal, nach drei Tagen kann man ein Windspiel nicht mehr umtauschen.
Ein großes und gutes Herz wird belohnt. Der Bub wäre im Juni 19 Jahre alt geworden.
Priska schreibt:

„Leider musste ich heute Victor (Vic) mit unheimlich schwerem Herzen ziehen lassen. Die Einschränkungen seines Alters und seiner chronischen Pankreasentzündung empfand ich seit einigen Tagen als jetzt wirklich zu schwer für ihn. Ich liebe ihn von ganzem Herzen, und ich hoffe, er weiß das und kann frei ziehen. Ich danke Euch so sehr für diesen Schatz. Priska“

Lieben Dank für alles!

Azawakh Mädchen Asali im neuen Zuhause

Azawakh Mädchen Asali im neuen Zuhause

20.01.2023

Und hier kommt unser kleines Azawakh Baby-Mädchen Asali in ihrem neuen Zuhause. Langweilig wird es bestimmt nicht, denn sie lebt jetzt mit Barsoi & Chortaj Mädels sowie mit einem älteren Galgomann zusammen. Und alle sind ganz verliebt in die kleine....
Wir wünschen Andrea mit Familie ganz viel Freude mit dem Azi-Mädchen...
 
(Im zweiten Video schön zu sehen, unsere Chortaj Hündin Maja tricolor die noch auf der suche nach ihrem Zuhause ist) 
Amira

Amira

19.01.2023

Die kleine Amira kam am Dienstag zu uns. Bereits abends bezog sie ihr neues Zuhause.
Junggebliebene Afghanen-Liebhaber mit ewiger Afghanen-Erfahrung gaben uns die Ehre und nahmen die Süße mit. Zeit, Haus, Garten inklusive Sofaplatz mit Hunegesellschaft – so wie wir bzw. Amira es mögen.
Liebe Ingrid & Hans-Jürgen, wir wünschen Euch wunderbare Jahre mit dem Kleinod und freuen uns sehr, dass Ihr Euch für sie entschieden habt.

Araco sucht immer noch sein Zuhause

Araco sucht immer noch sein Zuhause

18.01.2023

Heute wollen wir nochmal an unseren Podenco Ibicenco Araco erinnern, der auch noch auf der Suche nach seinem Zuhause ist. Die ganze Geschichte zu Araco finden Sie unter dem folgenden Link:
Araco

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.