März

März

02.03.2021

Im April letzten Jahres zog Pepper (ehemals Mambo) aus dem Tierheim Ludwigsburg in sein neues Zuhause.
Wir haben ein so schönes Foto bekommen, dass es unser Kalenderblatt vom März wurde.

Happy Birthday, Chabuk!!!

Happy Birthday, Chabuk!!!

01.03.2021
 
Happy Birthday, wunderschöner Chabuk!!!
""Mannomann, da hat man schon mal seinen 11ten Geburtstag, und dann wird man einfach in die Wallachei geschleppt.
Keine Sahnetorten, kein Schnitzel, keine Wurst, kein Schinken. Immer nur MiMiMi der Blutzucker ..."

So oder so ähnlich muss sich das unser kleiner Falke wohl gedacht haben, als wir ihn mit seinem Kumpel Miro kurzerhand eingepackt und in den Wald gefahren sind, um ein paar Starfotos zu machen. Anders als sonst konnte mal das Frauchen den kleinen Mann präsentieren. Fotografiert hat nämlich diesmal Ann-Kathrin.
Deren Collie-Mädels waren aber schon eine sehr nette Abwechslung und sorgten für gespitzte Ohren bei den Herren.

Die Colliemädchen fanden beide Herren so richtig gut, sogar der kleine Chabuk, der sonst draußen immer einen Auftrag hat "Nicht stehenbleiben, ich muss weiter, alles schnell beschnuppern und markieren".
Zum Ende hin sind dann auch allesamt über die eingezäunte Wiese getobt. Chabuk ist da mal so richtig aus sich raus gekommen und ist mit den schönen Damen gelaufen. War dann also doch noch ein schöner Geburtstag, trotz Tortenmangel."

Gestern kam Geburtstagspost von Chabuk. Er sieht wirklich großartig aus, vielen Dank für alles, liebe Christina!!!

(Hier nochmal sein "Fall": https://windhundhilfe.de/news/licht)

Milana

Milana

28.02.2021

Wunderbare News von Milana. Sie ist wieder fast wie neu :), danke liebe Kerstin!

„Vor drei Jahren habe ich Minerva (vormals Milana) geholt, die 2000 km an drei Tagen konnten mich auch nicht davon abhalten, diese leidgeplagte Hündin zu retten, und ihr bei mir das bestmögliche Zuhause zu geben.
Gleich nach der Ankunft hatte sie ihre Stehtage, kurz darauf wurde eine akute Gebärmuttereiterung festgestellt, ihre Schilddrüsenwerte waren nicht existent, und ihre Zähne kaputt. So musste ich in der heiklen ersten Zeit schon sehr viel Vertrauen von ihr abverlangen, um sie körperlich gut zu versorgen. Sie war generell sehr verängstigt, und zuckte bei jeder schnellen Handbewegung zusammen, sie war schwer depressiv und lag tagelang auf einem Fleck.
Mit viel Liebe, Geduld und Zuwendung konnte ich gemeinsam mit meiner Familie aus dieser armen Hündin, eine fröhlichen, aktive (nicht allzu, aber immerhin ein bisschen ;)) Pelznase hervorholen. Jeden Tag wird es besser, darüber bin ich sehr, sehr froh, und ich hoffe, dass ich noch viele gemeinsame Jahre mit der lieben Minnie haben darf. Danke der IWI für die Vermittlung.
Mein spezieller Dank gilt Mona, Judith und Kerstin, die mir mehr über Minnies Werdegang erzählt haben, und immer wieder ein Ohr für mich haben.
Danke für diesen Goldschatz

Mit viel Geduld ist sie jetzt ein glücklicher Hund.“

Milow

26.02.2021

Schaut mal was für eine niedliche Mail uns Milows Familie geschrieben hat.
Herzlichen Dank!
„Liebes Team der Windhundhilfe,
heute (15.02.) wird unser Whippet Milow bereits sechs Jahre alt! Im Sommer 2018 durften wir ihn von einer Ihrer Pflegestellen übernehmen, nachdem er dort erfolgreich Abitur, Knigge und mindestens das Physikum des Medizinstudiums erfolgreich absolviert hatte! Jedenfalls freut sich der Tierarzt immer ihn zu sehen und auch beim gelegentlichen Besuch der Physiotherapie zeigt unser Hund, wo (nach den ganzen Pirouetten) Hand anzulegen ist.
Milow ist Clown und Beamter zugleich: Er hat klare Vorstellungen vom Tagesablauf und wehe, er gibt eine Planänderung, die Zeitfenster werden nicht eingehalten, oder das Wetter ist schlecht. Dann zieht er uns - die Verantwortlichen - zur Rechenschaft!
Gerade der Winter ist nicht so seins. Den Mantel lässt er sich noch anziehen, danach verschanzt er sich auf dem Sofa und zittert theatralisch um seiner Unwilligkeit Ausdruck zu verleihen.
Überhaupt liegt seine Wohlfühltemperatur im knappen Bereich zwischen 21,5 und 23 Grad Celsius. So sind wir - stets um sein Wohlbefinden bemüht - immer mit Decken und Kissen unterwegs....und manchmal ist noch Platz für uns.
Wir erfreuen uns täglich an seinem Schalk, seinem gelegentlichen Überschwang und seinen Manipulationskünsten, mit denen er auch die letzten Skeptiker für sich gewinnt, sowohl im Büro als auch im Freundeskreis.
Deshalb stoßen wir heute nicht nur auf unseren Hund, sondern auch auf Sie, die Windhundhilfe und die Pflegestelle an: dass wir zueinander gefunden haben und Sie uns dieses Schätzchen anvertraut haben.
Herzliche Grüße aus dem Rheinland
Ulrike, Stefan und Milow“
Butchi

Butchi

23.02.2021

Im Frühjahr 2017 durften wir mehre Afghanen, Afghanen-Mischlinge und andere Windhunde aus einer Beschlagnahmung im Süddeutschen übernehmen.
Auch Butch war dabei – ein ca. 2 Jahre alter Afghanen-Collie-Mix. Er wurde mit einer Führstange aus dem Zwinger im Tierheim (dort war er vorübergehend untergebracht, bis wir da waren). Für uns damals ein schwarzes, knurrendes Monster, vor dem wir und ganz ordentlich fürchteten.
Unsere Britta war damals so tapfer und nahm den Buben in Pflege.
Und dann kam eine Freundin von einer unserer Ehemaligen-Besitzer und packte Butch ein; sie würde ihm alles beibringen, was er bräuchte…
Und nun schaut, welch stolzer Schwan aus dem „hässlichen Entlein“ geworden ist.

Chapeau liebe Ingrid, die da schreibt:

„Viele Grüsse von Butsch. Butschi ist ein fröhlicher Hund der jetzt auf alle Menschen vertrauensvoll zugeht Er hat sich an mich und meinen Partner eng angeschlossen. Im Moment vermisst er seine Kumpel aus der Hundeschule. Das wöchentliche Treffen mit seinem besten Freund, bester Freundin ist natürlich weiterhin Programm, auch das Toben in der Wohnung mit dem Kater. Wir sind froh, dass wir ihn zu uns nehmen durften.
Viele Grüsse von Ingrid und Jürgen“

Traurige Nachricht...

Traurige Nachricht...

22.02.2021

Am Freitag erhielten wir leider traurige Nachricht:

"Heute mussten wir Bibi einschläfern lassen, es fing vor drei Tagen an mit Orientierungslosigkeit und Hecheln, sicher auch Schmerzen, sie wollte auch nicht mehr aufstehen und wenn sie dann doch mal draussen oder trinken war, taperte sie anschließend rum und wusste nicht wo und wie sie sich hinlegen sollte. Es ging ihr täglich schlechter, gestern wollte sie dann auch nichts mehr futtern, dabei hatte sie sich immer so aufs Futter gefreut, bis vor Kurzem ist sie vor dem Füttern noch rumgehüpft wie eine Junge… Wir hatten eigentlich gedacht, dass sie mindestens ihren 15. Geburtstag noch erlebt. Wir vermissen das alte Mädchen und sind sehr traurig.
Im Anhang Bilder aus dem letzten Sommer."

Liebe Eva, lieber Heinz-Georg, vielen Dank, dass Ihr Bibi ein so schönes Leben ermöglicht habt...❤️
***VERMITTLUNGSHILFE***

***VERMITTLUNGSHILFE***

 19.02.2021

***Update***

Es wurde für beide Hunde in Österreich eine Lösung gefunden.


 
31.01.2021


***Vermittlungshilfe***
 
Die beiden Galgos Firoz (Rauhhaarrüde, 11 Jahre alt) und Candiz (Hündin, 8 Jahre alt) sind durch die schwere Erkrankung ihrer Besitzerin in Not geraten.
Leider gibt es die Vereine, die die Hunde ursprünglich vermittelt haben, nicht mehr.
Sie suchen nun dringend von Österreich aus ein neues Zuhause, das auch in Deutschland liegen kann.
Es wird ein Platz bevorzugt, der die seit Jahren zusammenlebenden Hunde, gemeinsam aufnehmen kann.
Bei Rückfragen oder Interesse an dem hübschen Pärchen, bitte bei dem zuständigen Verein SOS Galgos Austria anfragen.
Aaron

Aaron

18.02.2021

Heute haben wir einen ganz besonderen Buben kennenlernen dürfen.
Aaron, ein acht Jahre alter CP/MA-Windhund-Bub, so eindeutig die Rasse zu bestimmen ist schwierig.
Aber fangen wir von vorne an:
Aaron lebte von 2014 bis September 2020 in einem polnischen Tierheim. Wir haben ihn auf einer Homepage dort gefunden und es stand dabei, er sei unverträglich mit anderen Hunden – sein Alter war mit zehn Jahren angegeben. Ganz ehrlich, wir sahen uns nicht in der Lage, dem armen Kerl zu helfen.
Nun gibt es zum Glück ganz viele Tierschützer auf diesem Planeten und eine davon – Sandra – hatte ihn kennengelernt, als sie Futterspenden in seinem Tierheim ablieferte. Ihr ging Aaron nicht mehr aus dem Kopf.
Sie fand dann auch eine Adoptantin für ihn. Fuhr also nach Polen, packte den Buben ein und nach nur wenigen Kilometern sagte sein zukünftiges Frauchen ab. Sandra drehte nicht wieder um, auch wenn sie keine Ahnung hatte, was mit dem Buben machen sollte. Ihre Tierschutzfreundin Anita sprang ein: 3 Hunde, einige Katzen und jede Menge „Geht nicht – gibt’s nicht“. Es zeigte sich nach einigen Tagen, dass Aaron sehr wohl verträglich mit anderen Hunden ist – wie das eben oft so ist mit langjährigen Zwingerbuben, sie wählen die Variante, „bevor der andere mich frisst, fresse ich ihn“ Angst, Unsicherheit etc.
Allerdings stellte sich im Laufe der Monate heraus, dass Aaron nicht so richtig mit Katzen kann und es für alle Beteiligten sinnvoll wäre, wenn der Bub ein Zuhause ohne Katzen hätte.
Da er bei uns ganz in der Nähe wohnt, hat er uns heute mit seinen zwei Retter-Mädels besucht.
Also: Aaron ist ein kleiner Mann, ca. 60 cm groß, recht kräftig, doch gar nicht dick, ca. 25 kg, für uns ein reiner Windhund, wobei für CP zu klein, auch für MA eigentlich …aber seien wir mal ehrlich bei uns gibt es ja auch recht kleine Menschen und trotzdem Mensch. Ist ja auch egal. Er begegnet einem sehr freundlich, lässt sich sofort streicheln und wedelt mit seiner dicken CP-Rute J.
Er läuft hervorragend an der Leine, bei der Begegnung mit anderen Hunden wird er nervös und braucht die Sicherheit seines Menschen –sprich gute Führung.
Seine Hinterbeinchen sind irgendwie nicht ganz in Ordnung, obwohl die Röntgenbilder keinen besonderen Befund ergeben. Wir vermuten, dass es die jahrelange Zwingerhaltung ohne Bewegung zu einer Sehnenverkürzung geführt haben – ihn stört das nicht. Er liebt seinen Spaziergang und wäre am besten in einem Zuhause mit freiem Zugang zu Gelände aufgehoben – wir finden ja immer, dass die ehemals eingesperrten Schätzchen viel Platz, Freiheit und Bewegung brauchen – wahrscheinlich ist Aaron da nicht so anspruchsvoll wie wir, eine liebende und fürsorgliche Seele würde ihm reichen.
Schaffen wir das, für einen ganz armen Schatz ein perfektes Plätzchen zu finden?

Saam hat Einjähriges

Saam hat Einjähriges

17.02.2021

Taigan-Bube Saam hat heute einen besonderen Tag...auf den Tag genau vor einem Jahr ist er in ein neues aufregendes Leben gestartet.
Im Herbst bekam er noch ein Barsoi-Mädchen - unsere kleine Perle - an die Seite ♥️
Vielen Dank an Vera und Uta, feiert schön Euer Einjähriges!!!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.