Ein letzter Brief

Ein letzter Brief

08.05.2019

über ein Afghanen-Leben, wie wir es allen wünschen würden:

„Liebe Windhundhilfe,
es ist viel Zeit vergangen seit unserem letzten Gespräch - und heute melde ich mich mit einer traurigen Nachricht: unsere geliebte Luna ist verstorben.
Wir mussten sie, nach einer kurzen schlimmen Zeit, am 28.2. einschlafen lassen.
Und so wie ihre drei Barsoi Freunde aus der Nachbarschaft auch heute noch jeden Morgen die Köpfe über den Zaun strecken und nach ihr Ausschau halten, ist auch hier die Zeit irgendwie stehen geblieben.
Luna wäre im Juni 14 Jahre geworden.
Ich bin so dankbar für die lange Zeit, die wir sie haben durften.
Und gleichzeitig schrecklich traurig.
Eine so liebe Hundeseele, die uns über 11 Jahre begleitet hat und ein wichtiges Mitglied unserer kleinen Familie war.
Sie hat damals auf mich gewartet als ich mit unserem, heute fast 10 jährigen Sohn aus der Klinik kam, ist mit ihm groß (und alt) geworden.
Für Oskar gehörte Luna einfach zum Leben dazu und es war schön zu sehen, wie sich deren Beziehung entwickelt hat, oft war sie sicher so etwas wie die fehlende kleine Schwester, um die er sich gekümmert hat, für die er, als sie älter wurde Rücksicht übte und die vor allem aber auch ganz eigene Spiele hatten - bis kurz vor ihrem Tod hat Luna hingebungsvoll von ihm versteckte und mit Leckerlis bestückte Eierkartons gesucht. Und unter Anfeuerungsrufen auch gefunden...
Mit ihrem Wesen hat sie die Herzen im Sturm erobert - die unserer Familie und Freunde sowieso, aber auch der meisten, die uns begegnet sind.
Und sogar die derer, denen sie den Grill zuvor abgeräumt hatte. Ich werde nie die Gruppe junger Männer im Park vergessen, die auch mit leerem Rost Luna noch anlächelten…
Mit ihrer Sanftheit und Zurückhaltung hat sie vielen Kindern die Angst vor Hunden genommen und auch die eine oder andere erwachsene Hand eines KeinHundeFreund landete schließlich zaghaft in ihrem Fell.

 Salukis im Glück - Fortsetzung

Salukis im Glück - Fortsetzung

07.05.2019

Auch das neuste Saluki-Plätzchen schickt uns beglückende Bilder.
Wir freuen uns sehr für Martha & Paul.
Laßt es Euch mit Euren zwei lieben Menschen gut gehen!

Shirin

Shirin

07.05.2019

Unsere Shirin musste gehen. Ihr Frauchen hat uns einen Nachruf geschickt.
Wir sind sehr glücklich, dass wir solche Plätzchen in unseren Reihen haben.
Vielen Dank für alles Hannelore.


"Ach Shirin, mein über alles geliebtes Shirinchen ...
Ich will nicht glauben, dass du nun fort bist.
Es ist still hier - ohne dich .... so furchtbar leer - ohne dich.
Jeder Augenblick mit dir war von unendlichem Wert.
Ich vermisse dich!

Johannes vermisst dich!

Es tut so weh! Du fehlst hier sehr!
Die Jahre mit dir waren voll schöner Erlebnisse, voller Liebe, voller Glück!
Deine Freundschaft war ein großes Geschenk!
Ich bin dankbar für die Zeit, in der ich dein Mensch sein durfte!
Und ich hoffe so sehr,  dass du glücklich warst bei mir.
Ruhe in Frieden, meine geliebte Shirin

Liebe Windhundhilfe,
am 10. Oktober 2008 vertrauten Sie mir Shirin an. Sie hat unser Leben so sehr bereichert. Danke dafür!
Am 15. April 2019 starb Shirin. Sie wäre am 23. Juni 2019 15 Jahre alt geworden.
Liebe Grüße
Hannelore“

Vernetzung

Vernetzung

06.05.2019

So macht das Spaß!
Letzten Samstag haben wir den Barsoi Amur hier vorgestellt, am Samstag meldet sich Voordewindhond, sie hätten jemanden, der den richtig Platz bieten kann, am Sonntag bekommt er Besuch und zieht um.
Und heute Morgen haben wir sogar Bilder bekommen, die wir hier gerne zeigen.
Amur hat nun die Ehre mit einer Barsoi- und einer Sloughi-Hündin zusammenzuleben.
Und wir selbst haben nur ein bisschen „armchair rescue“ betrieben :)

Sloughi und Spa

Sloughi und Spa

05.05.2019

Sloughi und Spa

Als wir jung waren hieß das ja nicht Spa-Day, sondern Wellness-Tag :)
Unser kleiner Bub genießt jedenfalls den Aufenthalt bei der iWi und läßt es sich gut gehen.
Normalerweise ist es für uns unglaublich schwierig für junge Hunde ein Zuhause zu finden, besonders bei den Minderrassen.
Doch bei Otoul haben wir wohl Glück:
Wir haben ja fast unerfüllbare Bedingungen für die Übernahme eines jungen Sloughis (der eine oder andere erinnert sich an „unseren“ Wurf vor knapp zehn Jahren (wir hatten eine tragende Hündin übernommen).

1.Rasseerfahrung
2. Engagement im Tierschutz
3. Vorhandensein der Rasse

Und wir haben tatsächlich jemanden in unseren Reihen, der all dies erfüllt. Kurz der kleine Bub hatte gestern Besuch, und wie es sich gehört, begrüßte Otoul sein neues Frauchen mit Küsschen und zeigte dann was er alles so kann; alle, sei es jung oder alt, zum Spielen animieren und dann mal in aller Ruhe auf dem Rücken schlafen gehen.

Unser Sloughi ist jedenfalls reserviert und wird in Kürze umziehen.

Unser Aki ist tot

Unser Aki ist tot

03.05.2019

Bereits letzte Woche bekamen wir diese traurige Post von Frauchen Christina:

„Es kommt nicht unerwartet, aber trotzdem immer zu früh. Bis gestern Morgen ging es Aki gut, dann lag er plötzlich fest. Nach anfänglichem Therapieerfolg (er lief wieder fröhlich herum) versagte heute Nacht alles auf einmal. Es war Zeit. Yuki geht es erstaunlich gut damit, eher betüddelt sie uns als wir sie. Tapferes Mädchen, Hunde können das besser als wir Menschen.“

Aki war leider nur eine kurze Zeit in seinem neuen Zuhause vergönnt er lebte dort seit Januar dieses Jahres. Doch er hat es dort wirklich schön und ist nochmals so richtig aufgeblüht.
Liebe Christina & Hendrik wir danken Euch von Herzen und auch ein herzlicher Dank an alle Paten!

Echter Barsoi gefällig?

Echter Barsoi gefällig?

02.05.2019

Wir behaupten ja immer es gibt Schäfchen-Barsois und Barsois. Erstere haben lediglich ein Barsoi-Gewand an.
Unser Amur ist ein Barsoi, die alten Barsoi-Leute würden sagen, noch ein echter.
Er liebt es den ganzen Tag seine lange Nase in der Tasche seines Menschen zu haben, kuschelt gerne und ist sehr anhänglich.
Draußen braucht er Führung, Verantwortung und Sachverstand. Wir wollen ja, dass die kleinen Hündchen heile bleiben …
Unseres Erachtens wäre der Bub ein guter Einzelhund, aber natürlich schätzt er die Gesellschaft einer Dame (er ist kastriert).
Er wird im September sechs Jahre alt und ist gesund. Natürlich geht er noch für sein Leben gerne spazieren oder gibt mal Gummi auf einer eingezäunten Wiese.
Vielleicht fühlt sich ja einer unserer alten (junggebliebenen) Barsoi-Leute angesprochen – melden Sie sich doch!

Mai

Mai

01.05.2019

Unsere Molly begrüßt den Mai.
Vielen Dank liebe Marion für dieses traumhafte Bild!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen