Julian

Julian

25.03.2020

Julian hat schicke Bilder von sich geschickt. Er lebt seit Juli 2019 bei Martin und Angelika.
Vielen lieben Dank!

Windhunde Corona Netzwerk

Windhunde Corona Netzwerk

23.03.2020

Im Facebook gibt es eine neue sehr sinnvolle Gruppe:
Das Windhunde Corona Netzwerk
Wir die Windhundhilfe sind zwar ein Verein, der bundesweit tätig ist, doch in der derzeitigen Situation erscheint es uns notwendig, dass regionale Netzwerke zur Hilfe und Unterstützung entstehen.
Hier die Gruppenbeschreibung:

„Ihr Lieben,

eine Situation wie diese, gab es bisher noch nicht.
Es steht eine immense Herausforderung für jeden Einzelnen bevor.
Egal ob es die Angst um die eigene Gesundheit oder die lieber Angehöriger ist oder die Ungewissheit, wie und vor allem wann es wirtschaftlich weitergeht...bei uns Hundebesitzern kommt dann noch die große Angst um unsere geliebten Vierbeiner dazu.

Wer kümmert sich, wenn ich in Quarantäne bin oder sogar ins Krankenhaus muss? Was passiert im allerschlimmsten Fall?
Können sich meine Angehörigen kümmern, kann ein Tierschutzverein mit Pflegestellen auffangen oder müssen meine Tiere ins Tierheim? Was passiert, wenn diese keine Kapazitäten mehr haben?
Vor allem bei uns Mehrhundehaltern wächst die Angst.
Einen kleinen Hund mal eben irgendwo zwischenzuparken, erweist sich in der Praxis als deutlich einfacher als mehrere Große, die dann evtl. auch noch Verhaltensbesonderheiten (Ängste, etc.) aufweisen.

Fragen über Fragen und viel Unsicherheit....daher wurde diese Gruppe ins Leben gerufen.

Diese Gruppe dient dem Aufbau von lokalen und überregionalen Netzwerken, erst einmal spezifisch für Windhunde.

Ihr könnt einen oder mehrere Hunde im Fall eines Falles vorrübergehend oder auch längerfristig aufnehmen?
Ihr könnt mit Quarantäne-Hunden vor Ort spazieren gehen?
Ihr braucht Hilfe von jemandem oder wollt vorsorgen?
Dann seid Ihr hier richtig.

Wir Admins werden eine Liste anlegen, in die sich jeder (widerrufbar) eintragen lassen kann und schicken jedem einen kurzen Fragekatalog zu, damit die Infos datenschutzkonform hinterlegt werden können.
Eine gekürzte Liste wird dann hier in den Dateien hochgeladen und die Daten mit Rücksprache weitergegeben und die Verbindung zwischen den Beteiligten geknüpft.

Lasst uns diese Krise gemeinsam bewältigen und zusammenhalten“

Wir würden uns freuen, wenn sich sehr viele Windhund-Menschen beteiligen würden und wir auf diese Weise unseren Windhunden auch in Krisenzeiten so gut als möglich zur Seite stehen können.

https://www.facebook.com/groups/523143415011113/?ref=nf_target&fref=nf

Wer nicht bei FB mitmachen möchte, kann eine Mail schreiben an helge.wenger @windhundhilfe.de
Bitte dabei folgendes angeben:

  • Kotaktdaten
  • was bietet Ihr an? (z.B. Gassi gehen, Aufnahme von Hunden, Besorgungen etc.)
  • bis zu wieviel Hunde?
  • andere Tiere vorhanden (muss Hund z.B. katzenverträglich)

Man wird dann in die Helferliste nur mit PLZ und Angeboten eingetragen.
Nur bei Bedarf werden Kotaktdaten weitergegeben.

Vieles muss leider warten

Vieles muss leider warten

22.03.2020

Unsere kleine Podi-Hündin Txiki hatte bereits vor einiger Zeit Besuch.
Pflegemama und potentielles neues Frauchen waren sich eigentlich schon einig …
Nun muss Txikis Umzug warten bis es wieder verantwortbar ist durch die Lande zu fahren und andere Menschen zu besuchen.
Gott sei Dank hat Txiki eine schicke Pflegestelle, auf der sie sich sehr wohlfühlt – danke Bettina!
Überhaupt sind wir momentan sehr froh, dass alle unsere aktuellen Schützlinge, die bereits auf Pflegestelle bei uns wohnen, gut unter sind und keine Not besteht, für sie zügig ein passenderes Plätzchen zu besorgen.
Ein Dank an Monika, Janin, Nina & Lisa.
Natürlich ist es sehr schade, dass einige nun warten müssen, bis sie zu uns kommen, u.a. Linda & Sikora.

Snelli wieder da

Snelli wieder da

21.03.2020

Unser Snelli ist wieder bei uns. Sein angedachter Hundekumpel wollte unter gar keinen Umständen sein Frauchen teilen…
Schade, aber manchmal ist das so.
Snelli-Liebhaber haben jetzt wieder die Chance, diesen tollen Buben aufzunehmen.

Allerdings ruht bei der Windhundhilfe die Vermittlungsaktivität.
Angesichts der aktuellen Lage können wir keine Vorkontrollen machen und auch der Besuch von Pflegestellen ist nicht möglich.
Selbstverständlich können sich Interessenten nach wie vor bei uns melden, und wenn sich die Zustände irgendwann wieder normalisiert haben, einen Windhund adoptieren.

Bleib Zuhause - Rette Leben

Bleib Zuhause - Rette Leben

21.03.2020

NEIN! Hunde und Katzen sind nach allen Erkenntnissen KEINE möglichen Virusausscheider.
Da sich im Augenblick Falschmeldungen häufen in denen Möchtegern-Wissenschaftsjournalisten versuchen irgendwelche Nachrichten in Sensationen zu verwandeln:
1.
Es gibt nach allen Erkenntissen keine Infektion oder gar Übertragung des Virus durch Hunde.
Der Hund von dem behauptet wird er wäre daran gestorben war ein 17jähriger Spitz. AUF der Schleimhaut des Hundes wurden zwar durch seinen erkrankten Besitzer angehustet kurzfristig Viren nachgewiesen. (So wie auch auf einem Tisch oder einer anderen Oberfläche mal Viren kurzzeitig kleben können).
Der Hund hat sich aber nicht infiziert und wurde nicht krank!
Er starb einige Zeit nach seiner Entlassung aus der Quarantäne. Der Hund war vorher schon Herz- und Nierenpatient. Dazu der Streß der Quarantäne und ständiger Probenentnahmen.
Es ist einfach nur ein ALTER Hund der NICHT an Covid-19 starb.
2.
Gerade wird ähnlicher Unsinn über Katzen basierend auf zwei Untersuchungen verbreitet. Der ganze Hype, ausgelöst von sensationsgeilen Jounalisten, beruht darauf daß in dem Genom des Virus etwas ist, daß auch bei der Katze vorkommt. Daraus wurde postuliert das Virus könnte in seiner Entstehung auch mal Katzen besiedelt haben. Oder Frettchen. Oder. Oder. Oder. Was dabei wichtig ist: Wir haben keine Hinweise daß das Virus wie es heute vorliegt eine Katze infizieren könnte.

Ihren eigenen Hund und ihre Katze dürfen Sie gerne weiter knuddeln.

Noch ein Link zu einem der führenden Veterinärlabore in dem tatsächlich Proben aus wissenschaftlichem Interesse auf COVID-19 untersucht wurden:
https://www.idexx.at/de-at/about-idexx/no-covid-19-cases-pets/?fbclid=IwAR2_prpmah0Dx8Tlu6971sqkpUJDHlPN5kOFgmTyEWYJaM5VRb1F24OWCs4

unsere kleine Elsa

unsere kleine Elsa

19.03.2020

Unsere kleine Elsa hat ein neues Zuhause gefunden.
Elsa war als Baby zu ihrer Familie im März 2016 gezogen. Sehr tragisch verstarb ihr Frauchen Ende letzten Jahres und Elsa fand bei uns erst einmal wieder Unterschlupf.
Wir haben sie nur als 5 Jahre alten Whippet in unserer Hundeliste geführt und siehe da, das passende Plätzchen mit Whippet-Bub und 2 Galgo-Mädels fand sich.
Liebe Sandra, wir wünschen Euch alles Liebe mit der süßen Elsa.

Trotzdem die Sonne genießen

Trotzdem die Sonne genießen

19.03.2020

Post von Assinja:
Wollte mich mal wieder kurz melden. Es geht ihr sehr gut, sie hat sich bei uns gut eingelebt. Die Zahnsanierung hat sie gut überstanden und wir haben dann auch gleich den Mamatumor entfernen lassen. Dass wir jetzt wegen des Corona-Virus fast immer zu Hause sind, finden alle toll.
Auf dem Bild genießen die beiden IWi-ler Chili und Assinja die Sonne im Garten zusammen mit Waldkatze Finja.
Liebe Grüße aus der Schweiz, Beate

Methusalem

Methusalem

17.03.2020

Ein kleiner Methusalem hat sich auf seine letzte Reise begeben.
Im Dezember 2005 zog er zu Holger & Philipp.
Damals wurde gesagt, Filou wäre ca. 4 Jahre alt. Wie alt er auch immer war, er hat ein ganz stolzes Alter erreicht.
Vielen lieben Dank für alles!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen