Traumtyp auf der Suche...

Traumtyp auf der Suche...

29.04.2021

Kalle ist ein toller Typ.

So kann man ihn kurz und knackig zusammenfassen.

Er ist ein Allrounder, ein toller Familienhund, der Spaß an sportlichen Aktivitäten (neben Kanufahren hat er auch schon das SUP für sich entdeckt) hat und genauso gerne auf der Couch und im Bett unter der Decke liegt und um die Wette schmust. 


Er hat Grips und freut sich über jede Herausforderung.
Er mag Kinder, Menschen im Generellen und auch andere Hunde.



Kalle ist ein kastrierter Whippet-Windspielmix, im besten Alter mit 3 Lenzen und hat eine Schulterhöhe von um die 50 cm.




Warum sucht nun so ein Traumhündchen einen neuen Platz?
Kalle hat noch ein paar Hobbies, an denen man arbeiten sollte.
Er braucht ein wenig Anleitung bei Leinenbegegnungen mit anderen Hunden und er hat ein Faible für die heimischen Zaunpatrouillen. 



Kalles Wunschzettel: 



- aktive Zweibeiner, die Spaß daran haben mit ihrem Hund unterwegs zu sein, aber auch wissen, wie wichtig Ruhephasen sind


- Zweibeiner, die Spaß an einem blitzgescheiten Hund haben und daraus etwas machen

- gerne eine sportliche und souveräne (Wind)Hündin 


Sie haben sich ein wenig oder auch ganz viel in Kalle verguckt? (Kein Wunder 🙂 ) Und möchten mehr über ihn wissen?

Dann melden Sie sich gerne per Mail oder telefonisch bei uns.

Post von Nicolai

Post von Nicolai

27.04.2021

Einen besonders schönen Ausblick hat uns Nicolai’s Frauchen geschickt...

Habt alle einen guten Start in den Tag ☀️

Der Frühling ist endlich da...

Der Frühling ist endlich da...

26.04.2021

Alice im Wunderland
 
Die wunderschöne Maus hatte schon einige Anfragen...leider war das passende Zuhause noch nicht darunter.

Unser Paten-Wöfchen

Unser Paten-Wöfchen

25.04.2021

Unser Paten-Wölfchen Jeanny wäre am 11. Juni 8 Jahre alt geworden.
Doch ein geplatzter Milztumor ließ Herrchen keine andere Wahl.
Sie musste am 12. April erlöst werden.
Ihren beiden Menschen fehlt sie so sehr, dass es einige Zeit gebraucht hat, bis sie sich melden konnten. Oft sind es nicht die ganz Lieben und Braven, die man besonders vermisst, sondern die „Querulanten“ – die nach denen man dauernd schauen musste, dass sie nichts anrichten.
Bei Jeanny musste man immer mitdenken, dass sie mit den anderen Hunden friedlich blieb. Dies war auch der Grund, warum sie in ihrem Leben einige Male umziehen musste.
Seit Dezember 2018 war klar, dass Jeanny bei ihrer Pflegemama bleiben darf und ins Patenhund-Programm geht. Für die Wolfs-Hündin war das ein Sechser im Lotto: Sie durfte in großer Freiheit mit viel Land ihre letzten Jahre genießen. Dafür danken wir Britta & Christian sehr.

Ihnen liebe Paten danken wir ganz herzlich, ihre finanzielle Unterstützung hat diese schöne Wölfchen-Leben möglich gemacht.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch mehr Paten finden würden, besonders unser Saluki Chabuk bräuchte dringend welche. Seine medizinische Versorgung gestaltet sich sehr aufwendig.

Windige Grüße

Windige Grüße

22.04.2021

.... von den Barsois Lisander & Melodie, die es sich bei Petra & Family gut gehen lassen.
Lieben Dank!

Schöne Neuigkeiten von der Tierrettung Potsdam: Es ist gelungen die beiden Salukis Faye & Caruso zu vermitteln.
Wir freuen uns sehr für die beiden.

Viele, viele Hühnerfüße...

Viele, viele Hühnerfüße...

21.04.2021

Ein lieber netter Windhund-Liebhaber hat uns 5 kg Hühnerfüße geschickt. Ein riesengroßes Paket!
Leider wissen wir nicht, wer der edle Spender ist und sagen auf diesem Wege herzlichen Dank!

Am Wochenende war richtig viel los bei uns. Die schöne Isabel zog nämlich aus und die mindestens ebenso schöne Johanna zog ein. Insgesamt waren die Menschen 3000 km dafür unterwegs – wow – danke!

Isabel hat auch schon die ersten Fotos von sich schicken lassen. Etwas gewundert haben wir uns ja schon, dass der Ansturm auf Isabel ausblieb. Aber auf die echten Liebhaber bei der iWi ist Verlass und so wird sie es hoffentlich ganz viele Jahre schön haben mit ihren neuen afghanischen Freunden. Sie lebt nun auf einem unserer Lieblingsplätze mit ganz viel Freiheit und Spaß.
Alles Liebe!

Unsere Johanna macht sich auch schon ganz gut auf ihrem Pflegeplätzchen – zumindest hat sie die Afghanen-Buben und ihre Pflegemama bereits im Griff.- Wir werden berichten, wie sie sich entwickelt.

Johanna

Johanna

16.04.2021

Johanna wurde von einer Afghanen-Liebhaberin aus sehr misslichen Umständen gerettet. Sie wurde wieder schön gemacht, tierärztlich versorgt und man zeigte ihr, wie schön das Leben sein kann.
Leider zeigt sich nun nach einigen Monaten, dass Johanna nicht mit einer anderen Hündin zusammenleben möchte.
Die Hübsche wird in Kürze auf eines unserer Pflegeplätzchen ziehen.
Dennoch möchten wir sie heute schon einmal vorstellen:
Johanna ist drei Jahre alt und trotz ihre Vergangenheit den Menschen sehr zugetan – sie liebt es zu kuscheln und ist gerne mit dabei. Dabei ist sie sehr bemüht alles richtig zu machen und lernt schnell.
Die Fellpflege muss noch geübt werden, da dies in ihrem früheren Leben nicht erlernt wurde.
Für ihr zukünftiges Leben wünscht sie sich Menschen mit Zeit und dem Bedürfnis eng mit einem Afghanen zusammen zu leben.
Sie sollte nicht zu Katzen und auch kleine Kinder sind nicht so ihr Ding.
Über einen Rüden als Partner würde sie sich sicherlich sehr freuen.
Wir suchen Menschen, die Johanna noch etwas beibringen können und Erfahrung mit der Rasse haben.
Haus und eingezäunter Garten sind Voraussetzung!

Hahn im Korb

Hahn im Korb

15.04.2021

Für unseren Collin hatten wir uns ein Plätzchen mit einer Barsoi-Hündin gewünscht. Kaum hatten wir das geschrieben, dachten wir, was sind wir wieder unrealistisch…
Doch unser Wunsch ging gleich dreifach in Erfüllung: Collin lebt seit letztem Wochenende mit drei Barsoi-Mädels zusammen.
Die „Zwillingsschwester“ von Collin ist unsere Ada (verm. Januar 2020) und die Weiße unsere Winda (verm. Juli 2016).
Seine zwei neuen Menschen – Volker & Claudia – sind schon lange bei uns dabei, und wir freuen uns sehr, dass wir ihnen unseren Strahlemann vermachen durften. Von allen vier Barsois kann Collin nämlich am schönsten und breitesten lachen.
Alles Liebe Euch allen!

Kimi-Häschen Update

Kimi-Häschen Update

14.04.2021

Zu Kimi gibt es leider keine erfreulichen Nachrichten...

Sein Gangbild hat gravierende Ursachen. Der Bube hat einen 8. Lendenwirbel und dadurch auch schon Spondylosen auf der Lendenwirbelsäule, die auf die Nerven drücken.
Dadurch wird die Wirbelsäule komprimiert und die Hüfte steht schief.
Leider ist das Ganze irreparabel und wird früher oder später zu einer Hinterhandlähmung führen.
Eine partielle Lähmung sehen wir jetzt schon im Gangbild.

Die Prognose ist nicht gut - wann es aber soweit sein wird, kann keiner sagen.

Und den kleinen Kimi selber interessiert das alles gar nicht... ❤ Er rennt mit strahlenden Augen seiner Whippetfreundin hinterher und spielt fangen.
Seine Kondition und sein ganzes Wesen blühen in der Pflegestelle auf.

Die Pflegemama schreibt:
"Kimi ist ein lebenslustiges glückliches und podi-typisch aktives Kerlchen, der aktuell super mit seiner Situation klar kommt.... trotzdem benötigt er in manchen Situationen Hilfe durch seine Zweibeiner, die er auch aktiv einfordert."
Er geht wahnsinnig gerne spazieren und hängt sich aber auch sehr an seine Menschen.

Hunde sind einfach was Tolles, grade bei solchen Kandidaten sieht man immer wieder zu was sie fähig sind und was man von ihnen lernen kann: genieße den Moment! Sei im Jetzt und Hier!

Wenn Sie mehr zu Kimi wissen möchten, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.