Unser Paten-Wöfchen

Unser Paten-Wöfchen

25.04.2021

Unser Paten-Wölfchen Jeanny wäre am 11. Juni 8 Jahre alt geworden.
Doch ein geplatzter Milztumor ließ Herrchen keine andere Wahl.
Sie musste am 12. April erlöst werden.
Ihren beiden Menschen fehlt sie so sehr, dass es einige Zeit gebraucht hat, bis sie sich melden konnten. Oft sind es nicht die ganz Lieben und Braven, die man besonders vermisst, sondern die „Querulanten“ – die nach denen man dauernd schauen musste, dass sie nichts anrichten.
Bei Jeanny musste man immer mitdenken, dass sie mit den anderen Hunden friedlich blieb. Dies war auch der Grund, warum sie in ihrem Leben einige Male umziehen musste.
Seit Dezember 2018 war klar, dass Jeanny bei ihrer Pflegemama bleiben darf und ins Patenhund-Programm geht. Für die Wolfs-Hündin war das ein Sechser im Lotto: Sie durfte in großer Freiheit mit viel Land ihre letzten Jahre genießen. Dafür danken wir Britta & Christian sehr.

Ihnen liebe Paten danken wir ganz herzlich, ihre finanzielle Unterstützung hat diese schöne Wölfchen-Leben möglich gemacht.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch mehr Paten finden würden, besonders unser Saluki Chabuk bräuchte dringend welche. Seine medizinische Versorgung gestaltet sich sehr aufwendig.

Windige Grüße

Windige Grüße

22.04.2021

.... von den Barsois Lisander & Melodie, die es sich bei Petra & Family gut gehen lassen.
Lieben Dank!

Schöne Neuigkeiten von der Tierrettung Potsdam: Es ist gelungen die beiden Salukis Faye & Caruso zu vermitteln.
Wir freuen uns sehr für die beiden.

Viele, viele Hühnerfüße...

Viele, viele Hühnerfüße...

21.04.2021

Ein lieber netter Windhund-Liebhaber hat uns 5 kg Hühnerfüße geschickt. Ein riesengroßes Paket!
Leider wissen wir nicht, wer der edle Spender ist und sagen auf diesem Wege herzlichen Dank!

Am Wochenende war richtig viel los bei uns. Die schöne Isabel zog nämlich aus und die mindestens ebenso schöne Johanna zog ein. Insgesamt waren die Menschen 3000 km dafür unterwegs – wow – danke!

Isabel hat auch schon die ersten Fotos von sich schicken lassen. Etwas gewundert haben wir uns ja schon, dass der Ansturm auf Isabel ausblieb. Aber auf die echten Liebhaber bei der iWi ist Verlass und so wird sie es hoffentlich ganz viele Jahre schön haben mit ihren neuen afghanischen Freunden. Sie lebt nun auf einem unserer Lieblingsplätze mit ganz viel Freiheit und Spaß.
Alles Liebe!

Unsere Johanna macht sich auch schon ganz gut auf ihrem Pflegeplätzchen – zumindest hat sie die Afghanen-Buben und ihre Pflegemama bereits im Griff.- Wir werden berichten, wie sie sich entwickelt.

Johanna

Johanna

16.04.2021

Johanna wurde von einer Afghanen-Liebhaberin aus sehr misslichen Umständen gerettet. Sie wurde wieder schön gemacht, tierärztlich versorgt und man zeigte ihr, wie schön das Leben sein kann.
Leider zeigt sich nun nach einigen Monaten, dass Johanna nicht mit einer anderen Hündin zusammenleben möchte.
Die Hübsche wird in Kürze auf eines unserer Pflegeplätzchen ziehen.
Dennoch möchten wir sie heute schon einmal vorstellen:
Johanna ist drei Jahre alt und trotz ihre Vergangenheit den Menschen sehr zugetan – sie liebt es zu kuscheln und ist gerne mit dabei. Dabei ist sie sehr bemüht alles richtig zu machen und lernt schnell.
Die Fellpflege muss noch geübt werden, da dies in ihrem früheren Leben nicht erlernt wurde.
Für ihr zukünftiges Leben wünscht sie sich Menschen mit Zeit und dem Bedürfnis eng mit einem Afghanen zusammen zu leben.
Sie sollte nicht zu Katzen und auch kleine Kinder sind nicht so ihr Ding.
Über einen Rüden als Partner würde sie sich sicherlich sehr freuen.
Wir suchen Menschen, die Johanna noch etwas beibringen können und Erfahrung mit der Rasse haben.
Haus und eingezäunter Garten sind Voraussetzung!

Hahn im Korb

Hahn im Korb

15.04.2021

Für unseren Collin hatten wir uns ein Plätzchen mit einer Barsoi-Hündin gewünscht. Kaum hatten wir das geschrieben, dachten wir, was sind wir wieder unrealistisch…
Doch unser Wunsch ging gleich dreifach in Erfüllung: Collin lebt seit letztem Wochenende mit drei Barsoi-Mädels zusammen.
Die „Zwillingsschwester“ von Collin ist unsere Ada (verm. Januar 2020) und die Weiße unsere Winda (verm. Juli 2016).
Seine zwei neuen Menschen – Volker & Claudia – sind schon lange bei uns dabei, und wir freuen uns sehr, dass wir ihnen unseren Strahlemann vermachen durften. Von allen vier Barsois kann Collin nämlich am schönsten und breitesten lachen.
Alles Liebe Euch allen!

Kimi-Häschen Update

Kimi-Häschen Update

14.04.2021

Zu Kimi gibt es leider keine erfreulichen Nachrichten...

Sein Gangbild hat gravierende Ursachen. Der Bube hat einen 8. Lendenwirbel und dadurch auch schon Spondylosen auf der Lendenwirbelsäule, die auf die Nerven drücken.
Dadurch wird die Wirbelsäule komprimiert und die Hüfte steht schief.
Leider ist das Ganze irreparabel und wird früher oder später zu einer Hinterhandlähmung führen.
Eine partielle Lähmung sehen wir jetzt schon im Gangbild.

Die Prognose ist nicht gut - wann es aber soweit sein wird, kann keiner sagen.

Und den kleinen Kimi selber interessiert das alles gar nicht... ❤ Er rennt mit strahlenden Augen seiner Whippetfreundin hinterher und spielt fangen.
Seine Kondition und sein ganzes Wesen blühen in der Pflegestelle auf.

Die Pflegemama schreibt:
"Kimi ist ein lebenslustiges glückliches und podi-typisch aktives Kerlchen, der aktuell super mit seiner Situation klar kommt.... trotzdem benötigt er in manchen Situationen Hilfe durch seine Zweibeiner, die er auch aktiv einfordert."
Er geht wahnsinnig gerne spazieren und hängt sich aber auch sehr an seine Menschen.

Hunde sind einfach was Tolles, grade bei solchen Kandidaten sieht man immer wieder zu was sie fähig sind und was man von ihnen lernen kann: genieße den Moment! Sei im Jetzt und Hier!

Wenn Sie mehr zu Kimi wissen möchten, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Enzo

Enzo

13.04.2021

"Enzo

30.03.2021

Unser geliebter Whippet Enzo (auch Digger genannt) hat uns leider verlassen. Seine Nieren haben ihn im Stich gelassen, sodass wir ihn erlösen mussten.

Enzo, der im Juni 11 Jahre alt geworden wäre, war ein wundervoller Hund der uns sehr viel Freude beschert hat.

Bei Wandern in den Bergen oder beim Spazierengehen hatte er die höchste Freude.

Vor allem wenn es bergab ging, kannte er keine Ängste auch wenn er davon immer wieder mal paar Schrammen abbekam.  Beim Kuscheln mit uns dürfe man sich kaum bewegen sonst kam ein genervtes "mmmhhhh" und Krunzen weil der Herr doch kuscheln und schlafen wollte.

Für ein Leckerli für sich und seinen Whippet Bruder Edison kannte er keine Scheu zu betteln.

Er war zu dem ein riesiger Katzenfreund, seine anderen 2 Brüder Mikey und Tigger konnten dies genießen, da sie sich gerne aus seinem Fressnapf bedienen durften

Vielen Dank an die Windhundhilfe dass wir knappe 10 Jahre so einen tollen Hund (Familienmitglied) bei uns haben durften."

Lieber Sven & Familie, vielen lieben Dank für alles!

Schicksale...

Schicksale...

11.04.2021

Es gibt im Tierschutz immer wieder Momente, die einen schwer betroffen machen und nachdenklich stimmen.
In der letzten Woche meldete sich jemand bei uns, der in große Not geraten ist.

Und auch wenn wir dem Zweibeiner in dieser Situation nicht helfen können, können wir zumindest den Wunsch erfüllen, dass die geliebten Vierbeiner nicht mit in der Obdachlosigkeit landen.

So zogen also am Wochenende eine kleine, ganz bezaubernde Chinese Crested Hündin namens Fleur und ihre große Schwester, eine wunderschöne Galga namens Lola, bei der Windhundhilfe ein.

Die kleine Fleur muss sich noch etwas eingewöhnen, aber Lola möchte sich gerne schon einmal vorstellen.

Sie wurde 2015 in Spanien geboren und kam vor ungefähr zwei Jahren nach Deutschland.
Eine ganz beeindruckende, feine und große Galga (ca. 68 cm), die mit ihrer majestätischen Präsenz verzaubert.

Sie genießt Streicheleinheiten und den Zuspruch ihres Menschen.
Mit Artgenossen - egal ob groß oder klein - hat sie keine Probleme. Sie spielt auch sehr gerne und rennt mit Feuer in den Augen ihre Runden.

Drinnen sucht sie dann galgotypisch den flauschigsten Platz, kuschelt sich ein und hält ihren Schönheitsschlaf.

Sie läuft wie eine Feder an der Leine, hat keinerlei Ängste, ist stubenrein und kann mit anderen Hunden stundenweise alleinebleiben.

Lolas Wunschzettel:

- liebevolle Zweibeiner, die ihre feine Art zu schätzen wissen und gerne spazierengehen

- ein großes, eingezäuntes Gelände zum Toben und Rennen

- einen (oder mehrere) nette und ebenso feine Artgenossen, egal ob Hündin oder Rüde

Hat diese besondere schwarze Lady, die schon so vieles in ihrem Leben gesehen hat, Ihnen auch schon ins Herz geblickt?
Dann melden Sie sich telefonisch oder per Mail bei uns.

SAM  21.07.2005 – 20.03.2021

SAM 21.07.2005 – 20.03.2021

10.04.2021

"Unser erster Windhund - unser wahrgewordener Traum!

Mit ihr fing alles an - 3 weitere Whippets hat sie überlebt.

Unser Start bei und mit der Initiative Windhundhilfe e. V.

„Schwester Sam“ genannt, weil sie sich um jeden liebevoll kümmerte.

Windspiel Pepper nahm sie warmherzig unter ihre Fittiche, als er entwurzelt und verunsichert bei uns ankam.

Weitere folgten und wurden stets umsorgt. In Dajaks letzten Stunden wich sie nicht von seiner Seite.

Die salonfähige Sam, everybodys Darling. Eine Freundin, die man überall mit hinnehmen konnte, die sich mit jedem Hund und Mensch verstand.

Ein Traumwhippet! Ein Traum den wir fast 15 ½ Jahre zusammen träumen durften.

Unsere Herzen bluten, die Lücke die sie hinterlässt wird nie mehr geschlossen.

Ja ich sehne mich nach dir. Ich gleite
mich verlierend selbst mir aus der Hand,
ohne Hoffnung, dass ich das bestreite,
was zu mir kommt wie aus deiner Seite
ernst und unbeirrt unverwandt.
... jene Zeiten: O wie war ich Eines,
nichts was rief und nichts was mich verriet;
meine Stille war wie eines Steines,
über den der Bach sein Murmeln zieht.
Aber jetzt in diesen Frühlingswochen
hat mich etwas langsam abgebrochen
von dem unbewussten dunkeln Jahr.
Etwas hat mein armes warmes Leben
irgendeinem in die Hand gegeben,
der nicht weiss was ich noch gestern war.

Rainer Maria Rilke“

Liebe Rabea & Mirko, danke für alles und schön, dass Ihr dabei seid!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.