Ophelio

Ophelio

07.08.2020

Unser Sloughi Ophelio ist gestorben. Er war nun fast 10 Jahre bei seinem Besitzer.
Er schreibt:
„Ophelio 17.12.2005 - 03.08.2020 Ein Charakter hat die Augen geschlossen. In Wiesbaden geboren, in Ungarn bei der Erstbesitzerin alle nationalen Preise gewonnen, weitergegeben nach Polen, dort alle ausgeschriebenen Rennen gewonnen und dann zur Windhundhilfe gelangt und seit 06.11.2010 bei mir. Welch' ein Leben!“
Manche unserer Schützlinge sind ziemlich rumgekommen bis sie auf einem iWi-Plätzchen einfach sein dürfen.
Lieben Dank für alles Indulis.

Unser Robbie

Unser Robbie

05.08.2020

Robbie
Robbie lebt seit rund vier Wochen auf einer unserer Pflegestellen.
Dafür dass er seine ersten Jahre an der Kette gelebt hat und dann vier Jahre in einem Tierheim einsaß, macht er seine Sache schon ziemlich gut.
Er reagiert auf seinen Namen, kennt einige Grundkommandos und läuft vernünftig an der Leine. Bei letzterem hat er sogar gelernt, an fremden Hunden brav vorbeizugehen. Seine Pflegemama kann ihn überall anfassen, ihm die Ohren putzen etc.
Er hat so viel Beziehung aufgebaut, dass er bereits auf den Schoß kommt J.
Mittlerweile bekommt er auch allmählich die Figur eines Windhundes, doch es fehlt ihm noch jede Menge an Muskulatur. (Es dauert eben seine Zeit, einen Windhund wieder in Form zu bekommen.)
Stubenrein ist der Bub auch und kann vorbildlich Autofahren
Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht und spielt auch gerne.
Als Lagonikos gehört er vom Typ her eher zu den orientalischen Windhundrassen; Robbie hat auch einen recht ursprünglichen Ausdruck, er erinnert uns mehr an die Importhunde, die wir kennengelernt haben.
Robbie braucht eine feste Bezugsperson, die ihn klar händelt. D.h. ihm Struktur und Sicherheit vermitteln kann bzw. in der Lage ist ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Er braucht einen eingezäunten Garten und einen Partner bzw. Partnerin.
Um es kurz zu machen, wir suchen Menschen, die sich in den Buben verlieben und Lust und Zeit haben, ihm ein richtig schönes Leben zu machen – das hat er jetzt nämlich endlich verdient.

Kleiner Gruß aus der Pflegestelle...

04.08.2020

Die hübsche Molly schickt einen kleinen Gruß aus ihrer Pflegestelle - langsam ist sie nicht mehr ganz so aufgeregt bei ihren Spaziergängen und genießt es ihre Nase in den Wind zu halten.

(Molly sucht noch ein Zuhause, mehr Infos zu ihr findet Ihr hier auf unserer Homepage oder in ihrem Beitrag auf der Facebook-Seite.)


Bento

Bento

02.08.2020

Unser Bento (ehemals Bubu) hat es nicht so ganz einfach im Leben. Bereits als wir ihn zweijährig 2017 übernahmen, hatte er schon mehrfach sein Zuhause wechseln müssen. Er hatte daran niemals Schuld, denn Bento ist ein Schäfchen, das im Körper eines sehr großen Barsoi-Buben lebt.
So war es auch überhaupt nicht schwierig, ganz liebe Barsoi-Menschen für ihn zu finden. Doch nun ist sein Herrchen ganz unerwartet verstorben und Bento brauchte wieder unsere Unterstützung.
Sein ehemaliger Pflegepapa fuhr sofort los und holte den Buben wieder nach Hause.
Und dort darf er nun auch für immer bleiben.
Liebe Tanja & Jens, wir danken Euch sehr. Wir kennen das selbst zu  gut, dass wenn ein ehemaliger Schützling zurückkommt, es geradezu unmöglich ist, ihn wieder wegzugeben.
Bei Euch hat Bento ein Traumleben!

Celina

Celina

02.08.2020

Liebe Ehemaligenbesitzer, wir halten sehr gerne mit Euch Kontakt und freuen uns über Emails, Whatsapps, FB-Nachrichten und Telefonate, wie es den Schützlingen geht.
Und bitte gebt uns Bescheid, wenn Euer Windhund, den Ihr einst von uns übernommen habt, verstirbt.
Schwierig wird es nämlich beispielsweise, wenn einer unserer Briefe zurückkommt, wir versuchen die neue Adresse zu ermitteln und bekommen dann die Nachricht, dass derjenige verstorben ist.
In aktuellen Fall, war der Windhund so alt und bereits krank als wir den letzten Kontakt mit dem Besitzer hatten, so dass es eher wahrscheinlich ist, dass er beim Tod des Besitzers bereits eingeschläfert war.
Dennoch ist die Vorstellung beängstigend, dass einer unserer Schützlinge in einem Tierheim landet oder ihm gar noch Schlimmeres passiert und wir wissen nichts davon.
Es ist jedes Mal traurig, wenn ein Ehemaliger seine letzte Reise angetreten hat, doch wir wissen dann auch, dass er wohlbehütet verstarb.

Unsere Celina (ehemals Gloria) hat ihr Frauchen diesen Montag verlassen müssen. Sie lebte seit Oktober 2012 bei ihr und wurde fast 13 Jahre alt.
Marianne gehört zu den Menschen, die gefühlt schon immer einen Afghanen von uns hatten. Über all die Jahre hatten wir einen herzlichen Kontakt.
Celina hatte bei Marianne ein Traumleben, das ihr die ersten fünf Lebensjahre verwehrt blieb.
Liebe Marianne, wir danken dir von Herzen für deine Liebe zu den Secondhand-Afghanen!

Und dann hat Tink noch was ganz Besonderes für uns

Und dann hat Tink noch was ganz Besonderes für uns

01.08.2020

"apopos:
meine oma hat wider ein paar häkelhundis gemacht. ich schicke dir ein paar bilda mit. kannste kaufn und wir schicken das ganze gelt dann euch.
35 € pro hundi.
porto bezahlen greystoke und ich von unsam taschengelt.
wer einen will, kann sich gerne bei uns melden:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!"

Nachrichten von Tink

Nachrichten von Tink

01.08.2020

Libe Helge,

jez is schon wieder ein jar um unt ich hap am sonntach geburtstach unt da wolte ich mich mal wida melden.

Mir gets richtich gut, ich hoffe, dir auch.
ich mus sogar gar keine meduzin mer nehmen wegen dem leishimaniolose (oder wie das heisst). Manchmal piekst mich die frau dokter, das is foll dof, aber dann ruft sie später an und sacht, dass alles in ortnunk is mit mir.
Nina sagt, wir müssen das kontrollihren, aber von mir aus müsste das nich.

Ich versteh nich, warum die leute so schimpfen auf das corona.
Nina und Rüdiger sint total fiel zuhause, das is super und wir konnten gans lange über den golfplatz spazihren gehn unt das war immer ser schön, weil das da so groß is und da wohnen fiele hasen und kaninchen und rehlein unt ein deko-pfau unt so.
die gänse waren aber nich so nett, als sie welpen hatten, da mussten wir imma schön drumrum laufen.
aber jez sind die golfer wider mit ihren kleinen autos da unterwegs und hauen kleine, weiße bälle in das gebüsch und in den seee. wozu das gut sein soll, weiß ich nich.

Ich bin jez schon 9! Mein Schnauze is ein bisschen grau geworden, aber der Idefix findet mich immer noch sehr sexy, aber der traut sich nich, hihi. ich bin ja auch firmal so gros wie er.

und schnell bin ich auch noch. neulich habe ich mir eine ente geschnapppt. die sint hir ganz schön frech, weil die leute die alle immer füttern und dann kommen die dann angewatschelt unt quaken, ob du was für sie hast und da hab ich mir eine geschnappt. selbst schult, die blöde ente!
nina hat mich gans schön angeraunzt unt ich hap mich so erschrocken, dass ich die ente wida fallen gelasen hap. war auch nich lekka, dise ganzn federn. das is ein bisschen dröge im maul.
Lebawurst is fiel besser, die gibts immer bei oma und opa. Als schnittchen, extra für mich unt den greystoke.

Bestell fiele grüße an alle deine kollegen und danke schön, dass ir euch kümmert.

libe grüse von deiner
Tink.

August

August

01.08.2020

Die kleine Ilvy begrüßt den August!

Enya

Enya

30.07.2020

Enya kam mit 6 Jahren zu uns, da ihr Besitzer erkrankt war.
Wir wussten sofort, dass sie zu unserer Diana & Familie passt. So war es dann auch.
Letzten Samstag, an ihrem 10. Geburtstag, musste Enya aufgrund eines Tumors erlöst werden.
Liebe Diana, vielen Dank für die schönen Jahre, die sie bei dir haben durfte. Wir wissen sie war ein heiliges Hündchen für Dich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.