Afghanen-Hündin: Penny

Afghanen-Hündin: Penny

Update 05.04.2024

Unsere kleine Penny war beim Friseur und hat sich einen schicken Frühjahrslook zugelegt.
Die Kleine wohnt nun seit Juni 2023 bei uns und so ganz langsam wird sie ein Hund.
Früher hat sie uns Menschen – immer aus der Ferne - eher wie einen Fernseher angeschaut, in dem ein spannender Film läuft, kommt sie nun immer häufiger. Sie stellt sich 2 m vor einem hin und überlegt sich, ob sie sich kuscheln lässt. So ganz macht dieses Gekrabbel auf ihrem Pelz für sie noch keinen Sinn. Doch manchmal legt sie sich tatsächlich neben einen aufs Sofa.
Auch wenn sie draußen schon seit langer Zeit recht gut hört, ist ihre Entwicklung bemerkenswert. Anfang hat sie unsere Stimme lediglich mit einem Leckerli verknüpft und ist angehüpft. Dann kam die Zeit, in der alles unter der Erde interessant war (Löcher graben) – da konnte sie uns schon mal überhören. Als nächstes entdeckte sie die Vögel und Eichhörnchen. Sie lief immer mit der Nase nach oben gereckt und entdeckte wirklich jedes Tierchen. Die Faszination war so groß, dass sie alles um sich herum vergaß und regelmäßig unter einem „Eichhörnchenbaum“ kleben blieb. Aus diesem Stadium sind wir noch nicht richtig raus, aber sie schaut uns nun doch ab und zu an, und es ist wie wenn sie sage würde „ich komme gleich“.
Penny-Versteher gesucht!

Afghanen-Rüde: Porter/reserviert

Afghanen-Rüde: Porter/reserviert

01.04.2024

Unser Porter, bei uns heißt der Kleine „Porti-Baby“, 4 Jahre alt, ca. 60 cm groß und 18 kg schwer, möchte sich nun endlich mal vorstellen.
Er kam bereits am 10. Februar bei uns an und wir ließen ihm nun erst mal Zeit, sich an unser Leben zu gewöhnen.
Er gehört zu den aufgeschlossenen Chinesen, ließ sich sofort anfassen und kuscheln. Allerdings hat er dafür nicht viel Zeit, da er am liebsten im Garten mit anderen spielt und tobt. Er schafft es auch alte Buben oder faule Mädels wieder in Schwung zu bringen – mit Porti möchte einfach jeder spielen. Sogar die Spaßbefreiten nordet er kurz ein und dann dürfen sie mitmachen. Wirklich ein ganz außergewöhnliches Schätzchen.
Schön ist auch, dass er noch eine Stimme hat und diese auch nutzt (die meisten unserer Chinesen sind ja leider debarked).
Er wird am Samstag von einem anderen Spieltier besucht und wir sind gespannt, ob die zwei zusammen Spaß haben…

Showgrey-Hündin: Dane

Showgrey-Hündin: Dane

24.03.2024

Dane lebt jetzt auf einer Pflegestelle des Pro Levrier in der Schweiz.
Kontakt: www.prolevrier.ch

Showgrey-Rüde: Börnet

Showgrey-Rüde: Börnet

24.03.2024

Börnet lebt jetzt auf einer Pflegestelle des Pro Levrier in der Schweiz.
Kontakt: www.prolevrier.ch

Afghanen-Rüde: Amigo im TH München

Afghanen-Rüde: Amigo im TH München

12.02.2024

Es ist endlich soweit:
Der gerettete Afghanen-Bub im Tierheim  München ist freigegeben und macht sich - voll motiviert -auf die Suche nach einem Zuhause.
Derzeit läuft er eher unter „dicker Bär“ mit seinen 45 kg. Doch ein lustiger Haushalt mit einem passenden Gefährten und Grundstück wäre vermutlich die einfachste Diät.
Er ist wohl auch unglaublich ungezogen, stürmisch bis tollpatschig – er hat eben bislang nichts erlebt (lebte mindestens 1,5 Jahre nur in einer Wohnung).
Aber trotz allem ist er ein netter, der auch andere Hunde mag und Menschen gut findet.
Amigo wurde am 27.11.2021 geboren (wo auch immer) und ist unkastriert.
Er braucht Menschen mit Erfahrung, Struktur und Führungsqualitäten.
Gerne helfen wir weiter, ansonsten darf man sich direkt beim Tierheim München melden.

Sloughi-Hündin Nouri

Sloughi-Hündin Nouri

20.01.2024

Für die Sloughi-Hündin Nouri drängt die Zeit. Leider haben sich ihre Bedingungen Zuhause so verändert, dass sie nicht mehr bleiben kann.
Daher zeigen wir nochmals ein paar Fotos von der Hübschen.
Unsere Adoptionsbedingungen wurden von verschiedenen Seiten heftig kritisiert. Vielleicht sind wir zu anspruchsvoll.
Falls es da draußen einen Menschen gibt, der sich für Nouri interessiert, aber einige unserer Kriterien (Erfahrung, Fitness, Sportlichkeit, Durchsetzungsfähigkeit, eingezäunter Garten) nicht erfüllt, kann er/sie sich gerne melden, dann schauen wir gemeinsam, ob eine Übernahme möglich ist.

Afghanen-Rüde: Chagall

Afghanen-Rüde: Chagall

15.01.2024

Endlich stellen wir auch Chagall vor, der noch kurz vor Weihnachten gerettet wurde.
Er war verwahrlost und musste komplett nackt gemacht werden.
Er hatte kein schönes Leben – über sechs Jahre lang.
Dafür lebt er nun auf einem unserer Luxuspflegeplätzchen. Seine Pflegemama zeigt ihm die schönen Seiten des Lebens. Auf dem Sofa liegen und fest mit Pflegemama kuscheln ging schon von Anfang an. Auch Spazierengehen gehört zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Allmählich findet er auch Gefallen an dem großen Garten und fängt an mit den anderen Buben zu spielen.
Chagall ist ein ganz feiner und lieber Bub, der nun Menschen sucht, die es ihm richtig schön machen.
Er wird relativ viel Fell bekommen, was einerseits imposant aussehen wird, andererseits aber auch Pflege braucht (Waschen, Baden , Föhnen kennt er aus jungen Jahren).
Wir freuen uns auf Anrufe von Afghanen-Liebhabern!

Afghanen-Rüde: Terry

Afghanen-Rüde: Terry

02.01.2024

Unser Terry ist seit Juni bei uns in Deutschland.
Mittlerweile kann er eigentlich alles, was man so braucht.
Er braucht lediglich etwas Zeit um sich an neue Menschen zu gewöhnen.

08.06.2023

Allmählich wird es Zeit, die afghanischen Neuankömmlinge nach und nach näher vorzustellen.
Terry hat vor gut zwei Wochen in seine Pflegestelle eingecheckt und sich das Leben in einem hundeverrückten Haushalt mit allen Begleiterscheinungen angeschaut.
Und das macht er alles erstaunlich gut mit. Neben den ganz normalen Alltagsroutinen Spazierengehen, auf dem Sofa schlafen, gesittet mit anderen Windhunden speisen, kennt er nun u.a. Staubsaugerroboter, Kinder, Schwimmbad und den Fernseher. Letzteres findet er noch etwas gruselig.
Insgesamt ist Terry ein gelassener Afghane, der ziemlich cool mit allem umgeht. Auch wenn er noch klapprig ist, nimmt er gut zu und wird eines Tages ein großer und stattlicher Rüde sein.
Sein Fell konnten wir insoweit retten, als dass er lediglich einen nackigen Bauch hat. Seine Pflegemama bürstet ihn fleißig, und er findet es eigentlich ganz o.k.
Am liebsten spielt der Bub mit seinen unterschiedlichen Kumpels, er hat keine Berührungsängste (nicht mal beim Azawakh). Alle Kumpels werden zum Kuscheln beim Schlafen genutzt, an Pflegemama drankuschel ist natürlich das Highlight.
Wir schätzen den kastrierten Buben auf ca. 3 bis 4 Jahre.
Er sucht Menschen mit einem passen Spielkameraden, auch gerne mehrere, mit Zeit und Liebe zum Afghanen.
Ja und auch Terry wünscht sich einen eingezäunten Garten.

Podenco-Rüde: Araco

Podenco-Rüde: Araco

22.11.2022

Nachdem Aracos Herrchen im Oktober verstorben ist, zog er Anfang November auf eine unserer Pflegestellen.
Dort wurde er vom Tierarzt rundum versorgt und ist jetzt sozusagen wieder neu.
Seine Pflegemama brachte ihm auch noch ein bisschen das Hundeeinmaleins bei, sprich er läuft jetzt wie eine Feder an der Leine und begegnet anderen Hunden auf dem Spaziergang freundlich.
Auch Zuhause kann er mit seinen Mitbewohnern gut. Auf Katzen reagiert er, sodass wir eine Vergesellschaftung nur bedingt in Betracht ziehen.
Mit seiner Pflegemama ist er ein großer Schmusebär und liebt es dabei zu sein.
Wie man sehen kann ist Araco ganz fit und ein großer Clown.
Ein echter Traum für einen Podenco ibicenco-Liebhaber – wir suchen Araco-Fans, die es dem 9 Jahre alten Buben noch so richtig schön machen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.