Greyhound-Rüde: Roy

Greyhound-Rüde: Roy

14.07.2019

Ganz nebenher geht auch noch was:
Derzeit hält uns unsere Zuchtauflösung auf Trab, so dass wir schon Beschwerden unserer Pflegemamas und –papas  bekommen haben, dass es ja auch noch andere Schätze gibt, die auf ein Zuhause warten. Das ist natürlich richtig und auch diese werden alle ihr passendes Zuhause finden.
Aber jetzt zu den eigentlichen News: Am Donnerstag rief und Matthias an, er hat von uns im März 2010 Grey-Hündin Mandy übernommen, die jetzt auch schon fast 11 Jahre alt ist. Er wolle Roy haben, was er denn jetzt tun solle.
So ganz sicher waren wir uns nicht, ob das klappen könnte, aber ein Versuch war es wert. Im Tierheim angerufen und auf AB gesprochen, supernette ehrenamtliche Dame rief am Freitag zurück.
Unsere Aussagen plus ausgefüllter Tierheim-Fragebogen mit Fotos führte dazu, dass Roy seit gestern seinen Platz gefunden hat. Mandy hat ihm zwar bei der ersten Begegnung die Leviten gelesen, doch er ließ alles klaglos über sich ergehen und wartete bis sie sich wieder beruhigt hatte.
Seine neuen Menschen sind total begeistert von ihm und seiner Schönheit.
(Ein Beweisfoto ist in der Mache.)
Für uns bedeutet diese Geschichte mal wieder, dass es Sinn macht, sich als Windhundhilfe einzumischen.
In diesem Zusammenhang  mal ein Dankeschön an die vielen Menschen, die unsere Seite gucken bzw. auf FB folgen, mitmachen und mitdenken, nur so kann Tierschutz funktionieren.

Afghanen-Rüde: Antares

Afghanen-Rüde: Antares

03.07.2019

Das Herrchen von Antares ist so schwer erkrankt, dass der Afghane kurzfristig auf einen unserer Pflegeplätz übernommen werden musste (vielen Dank Silke).
Wenige Tage später rief unsere Christa an, sie brauche dringend wieder einen Hund. Unser Afghane Bubi war bei ihr im Oktober verstorben.
Mit 9 Jahren gehört Antares schon zum älteren Semester und eigentlich ist es sehr schwierig eine Familie für einen alten Schatz zu finden.
Doch Christa & Mann machten sich spontan auf die Reise und heute lebt Antares bereits seit einer Woche im neuen Zuhause. Er fühlt sich wohl, Haus & Garten wäre super und seine zwei neuen Menschen gefielen ihm auch.
Vielen lieben Dank und wir wünschen Euch noch viele schöne gemeinsame Jahre.

Afghanen-Rüde: Enes

Afghanen-Rüde: Enes

01.07.2019

Auf unsere Afghanen-Leute ist alle Jahre wieder Verlass.
Nachdem unser Ranshi verstorben war, wollte sein Frauchen als Pflegemama aushelfen. Es sollte kein eigener werden – vorerst. Sie hütete für uns unseren Enes als Urlaubsvertretung, zwei Wochen.
Tja und wer kann solch ein bezauberndes Geschöpf schon wieder hergeben, wenn man ja eigentlich gar nicht ohne Afghane leben kann und will.
Zudem unser Enes einfach nur lieb und süß ist, sich freut und genießt, das Leben einfach schöner macht.
Wir freuen uns! Bis bald zum Kaffee liebe Hannerose!

Afghanen-Rüde: Totti

Afghanen-Rüde: Totti

30.06.2019

Totti lässt aus seinem neuen Domizil herzlich grüßen. Auf Fotos habe er keinen Bock, er hat jetzt Besseres zu tun.
Schließlich gilt es das Domizil zu bewachen, was dank Größe recht aufwendig ist. Und auch seine zwei nackigen Gespielinnen kosten Zeit. Dann wäre da noch Frauchen, die den ganzen Tag beschmust werden muss.
Frauchen hat sich auch noch in den Kopf gesetzt, er müsse aufgefüttert werden, also neben dem Frühstücksschinkenbrot noch zwei Mahlzeiten einnehmen. D.h. unser Totti muss aufpassen, dass er auch genügend Schönheitsschlaf bekommt.
Wir freuen uns sehr für ihn!
Immerhin ist es ihm gelungen, dass nach 40 Jahren Salukis wieder ein Afghane in diesem Zuhause leben darf.

Whippet-Hündin: Odette

Whippet-Hündin: Odette

27.06.2019

Leider gibt es nur eine Odette, auch wenn wir über fünfzig Anfragen hatten. Vielen dieser haben wir geschrieben, wir würden uns nach unserem Urlaub melden.
Pünktlich am Montag um 8.30 Uhr rief unsere Pflegemama an, ob denn ihre liebe Whippet-Freundin Odette übernehmen dürfte.
Für uns eine ganz typische Whippet-Vermittlung. Es sind nämlich gar nicht so wenig Whippets, die im Laufe ihres Lebens umziehen müssen. Doch häufig finden sich spontan Freunde, Bekannte, Verwandte, Nachbarn, die dem Liebreiz des Whippets erliegen, so dass gar kein Tierschutzverein gebraucht wird.
Odette hat es jetzt sehr schön: Haus, Garten, Whippet-Freunde und ein Frauchen mit jeder Menge Zeit und Komfort.
Alles Liebe!

Barsoi-Rüde: Joshi

Barsoi-Rüde: Joshi

13.06.2019 Unser Joshi ist auch schon vor einigen Tagen umgezogen. Er darf jetzt mit einem Barsoi-Buben und Mama & Papa zusammenleben. Haus, Garten, Zeit – wunderbar. Die VK des Plätzchens gestaltete sich anfangs schwierig. Schien es uns doch, als ob wir niemanden in dieser Gegend hätten. Doch dann mussten wir feststellen, dass im gleichen Dorf bereits eine Barsoi-Hündin (Kiruscha, Mai 2010) von uns seit vielen Jahren lebt. Wir sagten zu Joshis neuem Frauchen, dass es am schnellsten mit der VK ginge, wenn sie mal kurz dort vorbeischauen würde, und die Leute zu einer VK einladen würde. Ein paar Stunden später bekamen wir dann auch den Anruf, „alles gut, der neue Platz ist klasse, aber wir selbst warten ja seit vielen Jahren auf unsere VK…“ …naja aber lieber Jürgen, wir haben dich dafür schon ein einige Male auf unserem Sommerfest getroffen und waren immer ganz begeistert von Hund und Haltern. Egal, wir wünschen Joshi und seiner neuen Familie alles Liebe!

Toni  Kensa

Toni Kensa

07.06.2019

Unser Toni ist bereits letzte Woche zu seinem neuen Frauchen und zwei Galgo-Freunden gezogen – nicht weit weg von seiner Pflegemama und deren Barsois, so dass er in Zukunft auch ab und zu Barsoi-Gesellschaft hat. Doch Toni fand seine zwei neuen Freunde vom ersten Moment an super und spielte mit ihnen.
Frauchen ist sowieso ganz verliebt, fehlte ihr nach dem Tod ihrer Barsoi-Hündin ein Russe an ihrer Seite.
Alles Liebe wünschen wir Toni & Rosemarie samt Galgo-Buben!

Sloughi-Rüde: Otoul

Sloughi-Rüde: Otoul

25.05.2019

Mach's gut kleiner Schatz! Wir freuen uns, wenn wir Fotos von deinem neuen Leben bekommen.

Afghanen-Rüde: Amadeo

Afghanen-Rüde: Amadeo

22.05.2019

Alle Jahre wieder
kommt Andrea uns im Mai besuchen. Scherz, war erst das zweite Mal. Letztes Jahr packte sie die schöne Naomi ein und dieses Jahr unseren Amadeo.
Diesen herrlichen 2 Jahre alten Bub in blau-gestromt haben wir bislang nicht vorgestellt, da wir auf so ein Plätzchen gewartet haben….
Liebe Andrea, wir wünschen Euch viele wunderbare Jahre!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen