Afghanen-Hündin: XANTIA

Afghanen-Hündin: XANTIA

11.04.2009

Leider brachte Ostern nicht nur gute Nachrichten: Zum Entsetzen Ihrer Pflegemama folgte Xantia ihrem Herrchen ganz unerwartet und plötzlich am Ostersonntag.
"Kurz nach 14.00 Uhr ein leises Aufquieken,………..Herzchen wollte wohl nicht mehr.
Ich kann es nicht wirklich fassen. Zuvor lief sie noch putzmunter durch den Garten, spekulierte auf Kekse und war Kampfschmuser bei Tisch. Sie ging schnell und ohne Vorankündigung."
Liebe Margret, vielen Dank für die gute Pflege der alten Dame. Auf jeden Fall hatte sie eine gute Zeit bei Dir!
Greyhound-Hündin: NORRIT

Greyhound-Hündin: NORRIT

03.04.2009

Norrit hat leider ihre Lungenentzündung nicht überstanden, sie ist tot. Sie hatte heute Nachmittag in der Klinik einen Herzstillstand.
Norrit kam am 28. Mai letzten Jahres im Alter von 4 Jahren aus einem Tierheim zu uns. Bereits nach einigen Wochen fand sie ein sehr liebevolles Zuhause bei Andrea. Aus den beiden wurde ein tolles Team, man verstand sich ohne viel Worte. Schon immer hatte Norrit mit ihrer Gesundheit zu kämpfen, eine Erkältung, ein Husten jagte den anderen. Andrea kaufte Norrit einen tollen Mantel und man überstand den ekligen Winter, dann kam die Lungenentzündung. Wir wissen nicht, was Norrit alles schon erlebt hat, wo sie aufgewachsen ist, unter welchen Bedingungen sie leben musste.
Aber wir wissen, dass Norrit in ihren letzten Lebensmonaten den Himmel auf Erden hatte.
Danke, liebe Andrea. Wir trauern mit dir.
Saluki-Hündin: AYLA

Saluki-Hündin: AYLA

18.03.2009

Mit fast 13 Jahren hat Ayla ihr Frauchen verlassen.
Liebe Christa wir trauern mit Dir, wir wissen was sie für Dich bedeutet hat.

Afghanen-Rüde: JAKOB

16.03.2009

Letzte Woche verließ auch der Afghanen-Rüde Jakob mit 9 1/2 Jahren sein Frauchen.
Vielen Dank liebe Robin für die schöne Zeit, die er bei Dir haben durfte.
Irish-Wolfhound-Hündin: NOLA

Irish-Wolfhound-Hündin: NOLA

13.03.2009

Nola mußte heute eingeschläfert werden. Ihre Epilepsie-Anfälle häuften sich, sie hatte in den letzten Wochen 16 Kilo zugenommen, sie hinkte. Beim Röntgen wurde ein Tumor festgestellt. Ihr Frauchen mußte die letzten Tage mit ihr alleine spazieren gehen, weil Nola ziemlich aggressiv geworden war und beim Spaziergang nach den anderen Hunden schnappte.
Jetzt hat es Nola überstanden und wir stellen uns vor, wie sie da oben herumrennt, ganz ohne Schmerzen und mit ganz viel Liebe, die ihre Familie ihr mit auf den Weg gegeben hat.
Windspiel-Rüde: UNICO

Windspiel-Rüde: UNICO

25.02.2009

Leider ist unser kleiner Unico letzte Woche einem tragischen Unfall zum Ofper gefallen. Als wir ihn vor drei Jahren übernahmen war der kleine Mann fast verhungert. Er erholte sich aber schnell und fand bei Brigitte in kürzester Zeit einen wunderbaren Platz. Dort hatte er drei wunderbare Jahre und er war das Sonnenscheinchen auf dem Coursingplatz in Niefern.
Liebe Brigitte - wir trauern mit Dir. Auch uns wird er unsagbar fehlen. Danke für die schöne Zeit, die er bei Dir hatte.
Greyhound-Rüde: SAM

Greyhound-Rüde: SAM

11.02.2009

Heute Abend mußte Sam eingeschläfert werden. Sam, ein wunderschöner Showgrey, kam im Alter von sieben Jahren im Oktober 2004 zu uns und fand dann innerhalb zwei Wochen ein liebevolles Zuhause in Dresden. Nun in seinem 12. Lebensjahr wurde er leider sehr nierenkrank und mußte erlöst werden.
Liebe Susanne, danke für das schöne Zuhause, das du Sam gegeben hast und dass du den richtigen Zeitpunkt gewählt hast, um ihn auf seine Reise zu schicken. Knuddel Major Tom von uns allen, wir fühlen mit dir.
Galgo-Hündin: ISABELLA

Galgo-Hündin: ISABELLA

21.01.2009

Leider müssen wir heute diesen Nachruf veröffentlichen. Es ist traurig, wenn sie so früh gehen müssen.
Liebe Sandra, wir trauern mit Dir.
Danke für alles, was Du für Isabella getan hast!

"Am 21. Januar mussten wir Abschied nehmen von unserer geliebten Isabella.
Leider viel zu früh!
Nach kurzer schwerer Krankheit mussten wir sie erlösen.
Sie wird ewig ein Plätzchen in unseren Herzen haben, denn sie war ein ganz besonders liebenswertes Wesen.
In den zweieinhalb Jahren, die sie bei uns war, hatte sie sich prächtig entwickelt.
Aus dem unsicheren und ängstlichen Mäuschen wurde eine fröhliche und glückliche Hundedame, die zusehens an Selbstbewusstsein und Sicherheit
gewann.
Sie war unser täglicher Sonnenschein, ihre Freude war ansteckend und wenn sie auch mal Unfug machte, konnte ihr doch niemand wirklich böse sein.
Wir vermissen sie sehr.
Sandra mit Cariñosa und Familie
Thalhausen und Niedernhausen im Februar 2009"
Afghanen-Hündin: NAMI

Afghanen-Hündin: NAMI

12.01.2009

Unsere Afghanen-Hündin Nami verstarb am 12. Januar, nachdem sie über 5 schöne Jahre noch mit ihrem Frauchen verbrachte. Sie war einer der ersten Afghanen, die über die iWi ein Zuhause fanden.
Wir waren damals sehr stolz, daß wir das 8-jährige Mädchen aus seinem tristen Zwingerdasein retten konnten. Ihr neues Frauchen freute sich riesig, daß sie Nami von uns bekam. Wir durften das Mädchen auch einmal selbst auf einem unserer Sommerfeste kennen lernen: ein Traum in creme, das zeitlebens ohne Leine mit Frauchen unterwegs war. Im Juli wäre Nami 14 Jahre alt geworden.
Ein herzlicher Dank geht an ihr Frauchen für all die Liebe und Pflege des kleinen Mädchens!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.