1123240474

05.08.2005

Wir haben einen kleinen Barsoi in der Vermittlung, er ist 6 Monate jung und nicht nur bildschön, er kann sich auch noch mit Katzen anfreunden.
1123252345

1123252345

05.08.2005

Die iWi hat heute 16 Barsois von einem norddeutschen Tierschutzverein übernommen. Sie stammen aus einer Dissidenz-Zucht in Schwierigkeiten. Die gesamte Zuchtanlage wurde aufgelöst (es wurden noch zwei weitere Rassen gezüchtet).
Die Tiere sind mittlerweile geimpft, entwurmt und gechipt und sind ab Sonntag auf Pflegestellen der iWi untergebracht. Die Barsois sind laut Tierarzt in einem relativ guten gesundheitlichen Zustand.
Alle 16 suchen nun ein neues Zuhause.
Doch bis alle Tiere ihre Familien gefunden haben, wird wohl einige Zeit vergehen.
Daher benötigt die iWi dringend Ihre finanzielle Unterstützung um Tierarzt, Transport und Unterbringung leisten zu können.
Bitte helfen Sie!
Geben Sie bei Ihrer Spende bitte das Stichwort "16 Barsois" an und vergessen Sie nicht Ihre Adresse anzugeben, damit wir eine Spendenbescheinigung ausstellen können.

1123019608

02.08.2005

Schöne News: Nelly hat ihre Familie überzeugt! Als wir Nelly bekamen, hatten wir doch einige Schwierigkeiten: Die alte Dame war nämlich der Meinung, sie möchte einen Pflegeplatz ganz für sich alleine; allerdings haben bei uns alle Pflegestellen selbst eigene Hunde und dazu noch einige in Pflege ... wir standen vor einem fast unlösbaren Problem. Zum Glück hatte ein treues iWi-Mitglied eine Idee: Einer gut befreundeten Tierschützerin war ihr heiß geliebtes "Kampfi-Mädchen" gestorben. Aus Erfahrung wissen wir, daß viele Kampfi-Liebhaber auch mit Windhunden, besonders Greyhounds und Galgos, gut können. Die Tierschützerin war nach kurzem Überlegen auch bereit, Nelly in Pflege zu nehmen. Allerdings fand sie, daß diese lange und spitze Nase der Grey-Hündin doch schon komisch aussähe...im Vergleich zu einer ordentlichen Kampfi-Nase. Die letzten 2 1/2 Monate verbrachte Nelly nun damit, ihre Schönheit bzw. ihr wunderbares Wesen zu Schau zu stellen. Naja, wie die Geschichte ausgeht, wissen Sie nun sicher: Nelly hat sich ihren Platz im Herzen erobert: Alles Gute Nelly! Wir freuen uns schon Dich am Sommerfest mit Deinen Menschen zu treffen.

1122933599

01.08.2005

Vulca ist am Freitag umgezogen!Ihr neues Frauchen und ihr neuer afghanischer Freund sind schon ganz begeistert über die hübsche Blaue. Alles Gute!
Neu in der Vermittlung ist ein Sloughi-Rüde; wir werden ihn so bald als möglich mit Bild vorstellen.
Am Wochenende war iWi unterwegs: auf Show und Rennen in Hünstetten; es war wieder sehr schön viele ehemals iWi-Hunde zu treffen. In diesem Zusammenhang nicht vergessen: Am 27. August ist unser Sommerfest im WRV Untertaunus-Hünstetten.
1122724099

1122724099

30.07.2005

Die Windhundhilfe hatte die letzten Tage Besuch von Gina, unserer alten Afghanen-Setter-Hündin, sowie ihres Kumpels Cinto und ihren beiden lieben Menschen. Eigentlich soll Gina eine etwas eigenwillige Dame sein, aber sie fühlte sich zum Erstaunen ihrer Besitzer im fremden Windi-Rudel sofort wohl und belegte den besten Schattenplatz, den die Wüste zu bieten hat. Nach einer großen Bergtour "durften" Gina und Cinto gestern Abend wieder nach Hause ins gewohnte platte Land. Wir können es kaum erwarten, die vier zum Sommerfest wieder zu sehen.

1122501420

27.07.2005

Morgen ganz fest die Daumen drücken: Vulca bekommt Besuch. Wir würden uns doch alle sehr freuen, wenn das hübsche Mädchen umziehen würde.

1122387419

26.07.2005

Unser Gregor wurde heute von der Pflegestelle abgeholt, jetzt hat er einen Barsoi-Rüden als Spielkumpan und zwei liebe Menschen, die sehr glücklich mit ihm sind. Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Einer geht, der andere kommt. Neu in der Vermittlung ist ein 6jähriger Barsoi-Rüde, weiß mit dunkelrotem Mantel. Er ist sehr kinderlieb, mag aber keine kleinen Hunde und Katzen.
Neu ist auch eine zwei Jahre alte, wunderschöne Podenco-Ibicenco-Hündin. Sie ist heute bereits auf einem Pflegeplatz angekommen und sehr agil, wie es sich für einen Podi halt gehört.

1122327632

25.07.2005

Im Juni letzten Jahres haben wir einen kleinen Whippet-Rüden vermittelt. Sein Frauchen verliebte sich sofort in ihn und fortan leistete er einer Burmakatze und einem weiteren Whippchen Gesellschaft. Leider stellte sich relativ schnell heraus, daß Frederick ein Wirbel von Geburt an fehlt. Die Tierärzte gaben sofort auf, man müsse ihn einschläfern, er würde permanente Schmerzen haben; und auch wir sagten, wenn der kleine Kerl Schmerzen hat, so solle man ihn sterben lassen. Doch sein Frauchen gab nicht auf. Sie fand jemand der den kleinen Frederick schmerzfrei bekam.
Letzte Woche haben wir nun erfahren, daß Frederick tot ist, er brach sich beim Spielen mit seinem besten Freund, seinem Whippet, das Genick und war sofort tot. Wir trauern mit seiner Besitzerin, die Freddy all das gab, was ein Whippet liebt.
Um so mehr freuen wir uns, daß sie ihrem verbliebenen Whippet wieder einen neuen Freund gab. Sie weiß daß Frederick nicht zu ersetzen ist, denn er war ein ganz besonderer Hund - aber das Leben geht weiter.
1122326627

1122326627

25.07.2005

Leider haben wir auch von einem besonders traurigen Afghanen-Schicksal erfahren. Allerdings wird angenommen, daß der Hund seinem Besitzer entlaufen ist und bei der Suche nach Wasser am steilen Flußufer abgeruscht ist.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.