Showgreys immer noch in Not

Showgreys immer noch in Not

29.09.2023

Mitte Juli hatten wir schon einmal die beiden beschlagnahmten Showgreys Dane und Börnet vorgestellt.
Beide befinden sich derzeit im Tierheim Zweibrücken.
Wir hatten gehofft Unterstützung von verschiedenen Seiten zu bekommen, da wir aufgrund zwei anderen Beschlagnahmungen ziemlich überfüllt sind.
Leider gab es keine Resonanz.
Daher haben wir nun unsere Susanne losgeschickt, um ein paar neue Bilder von den beiden zu bekommen.
Susanne konnte uns auch ein bisschen über die beiden erzählen und wir werden sie nun auf unsere Seite aufnehmen und versuchen ein passendes Zuhause für sie jeweils zu finden.
Wir haben auch einen eigenen Ansprechpartner, nämlich unsere Anette Amann, die sich auch gut mit der Rasse auskennt (08376/976508 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Für heute ein Foto von beiden, übers Wochenende werden wir sie einzeln vorstellen
(und ja sie sind beide aktuell recht klapprig, das Tierheim versucht sein Bestes, darüber muss nicht diskutiert werden.)
Im übrigen freuen wir uns über jede Idee, melden Sie sich doch bei Anette Amann.

Greta

Greta

26.09.2023

Unsere Greta wird in Kürze zehn Jahre alt. Bis auf dass die Schnute schon ein bisschen grau ist, merkt man davon allerdings nicht viel.
Auf ihrer Pflegestelle hat sie in Kürze das Zepter übernommen – alle müssen sich klar an ihre Vorgaben halten, sondern werden sie mit der Nase auf den Rücken gestupst. Und alles auf dem Esstisch gehört ganz klar ihr. Wenn der Nachbar grillt, versucht sie sich auch mal am Zaunklettern, die Schnitzel wären köstlich.
Das liest sich wild, nein sie ist eine ganz lustige Süße, die freundlich zu allen Menschen ist, sich unsagbar freut, wenn man sie kuschelt, das Schwänzchen wedelt und sie lacht dabei.
Sie kommt aus einem Rudel und möchte mindestens einen Kumpel haben.
Sie ist ein Frischluft-Afghane, daher ist ein Garten ein Muss und bitte mit einem ordentlichen Zaun.
Da sie draußen richtig munter ist und durchaus auch unerwünschten fremden Hunden Bescheid geben kann, sollten ihre neuen Menschen fit sein.
(Greta hat ihre ersten Jahre mit einer Katze gelebt. Evtl. kann man sie wieder vergesellschaften.)

Manni

Manni

26.09.2023

Traurige Post:
„Manni ist gegangen ... Im Dezember 2012 kam MANNI, der kleine 8 Monate junge Windspielschatz, durch die IWI zu uns nach Hause. Der kleine Mann war spindeldürr und ein sog. Käfigwindspiel und konnte anfangs gar nicht richtig laufen, weil seine Hinterhand /seine Gelenke verkümmert waren. Jeder alte Galgo war schneller und hatte mehr Kraft und Ausdauer als der kleine Windspielmann. Aber mit viel Liebe und Training hatten wir es geschafft und Manni wurde ein ganz normaler Hund der mit Galgo, Whippet und Co. durch die Gegend geflitzt ist. So weit war alles gut bis das die ersten Krampfanfälle auftraten – bei blauen Windspielen ist das ja keine Seltenheit und bei so viel Power und Energie kann man sich ja mal so dermaßen beim Freilauf aufregen, dass man ohnmächtig in Mama`s Armen landete. Ab dem Zeitpunkt war das gemeinsame Flitzen mit Galgo, Whippet und Co. vorbei und Manni ging nur noch mit den Krötis (Chihuahua und Windspiele) Gassi weil es bei dem Kröti-Trupp einfach ruhiger zuging und er sich nicht mehr so aufgeregt hat. Manni entdeckte dann auch seine Freude am Fahrrad mit zulaufen - ja ihr lest richtig unser Windspiel liebte es neben dem Fahrrad gemütlich ohne Leine her zu traben und er gab immer das Tempo vor. Die Jahre zogen ins Land und Manni wurde älter und weißer (vor allem um die Schnute) aber nicht weiser und seine Energie ging nie verloren. Er konnte gefühlt "stundenlang" mit Mama meckern bis sie ihn endlich auf dem Sofa unter die Decke stopfte auch bei 30° Außentemperatur und selbst dann kam der Kopf wieder heraus und das Gemeckere ging weiter bis Mama gefühlte 100 x ihn immer wieder zugedeckt hat bis er endlich einschlief, das gleiche auch in unserem Bett wehe er war nicht unter der Bettdecke dann wurde solange "gelabert" bis es für ihn passte - ja so war unser Manni ... Wie sehr wünschen wir uns sein Gemecker wieder zu hören – wir sind so unsagbar traurig, dass Manni nicht mehr bei uns ist aber auch sehr dankbar das er fast 11 wundervolle Jahre mit uns verbringen durfte .. seine diversen Baustellen in seinen letzten Lebensjahren haben leider keine andere Entscheidung mehr zugelassen und somit haben wir uns schweren Herzen dazu entschlossen Manni von seinen Schmerzen zu erlösen. Wir vermissen unseren Manni jetzt schon sehr - es ist so still hier …
Unendlich traurige Grüße Marion und René mit der Küstentruppe“
Lieben Dank an Marion & René für dieses aufregende und behütete Windspielleben.

Neo ist gestorben

Neo ist gestorben

23.09.2023

Und wieder hat einer unserer Patenhunde seine Flügel bekommen. Unser kleiner Whippet-Mann Neo hat sich gestern auf den Weg zu seiner Goldie gemacht (gestorben 19.05.2023) Neo und Goldie kamen im Februar dieses Jahres auf eine unserer Pflegestellen. Sie wurden dann in unser Patenprogramm aufgenommen und durften dort zusammenbleiben. Neo ist im Juli 14 Jahre alt geworden.
„Wir vermissen unser altes kleines Männlein sehr, er war bis zum Schluss ein liebenswerter alter Herr,
der am liebsten den ganzen Tag auf seiner Liege im Garten lag, und sich die Sonne auf den Bauch scheinen ließ. Leider hat sich sein Gesundheitszustand Altersbedingt nun sehr schnell so verschlechtert, dass er sich nun auf die Reise zu seiner langjährigen Gefährtin gemacht hat. „
Kleiner Neo, komm gut an …. Du kleiner Kerl hinterlässt eine große Lücke….
Unser Stewart

Unser Stewart

20.09.2023

Wir feiern schon seit einer Woche!
Unserer Marla (verm. September 2016) war die Partnerin gestorben und Frauchen Julia suchte eine neue kleine Freundin.
Alle möglichen Afghanen-Mädels waren im Gespräch. Unsere Julia hat viel Erfahrung mit ängstlichen Schätzen und so merkten wir an, dass es doch Verschwendung wäre, eine Easygoing-Hündin zu übernehmen – sie solle sich doch mal Stewart angucken. Der ist zwar durch und durch lieb, aber bislang wollte er mit nur einem Menschen was zu tun haben (Pflegemama). Man konnte ihm die ganze Laune verderben, wenn man lediglich einen anderen Leinenführer auf dem Spaziergang wählte.
Bei Julia ging die Rute nur auf Halbmast – er fand sie gut.
Und jetzt ist unser Stewart Schweizer geworden!
Schaut mal wie er abfetzt!
Danke liebe Julia, wir wünschen Euch eine wunderbare Zeit!

Die kleine Toola

Die kleine Toola

19.09.2023

wäre nun bereit für eine eigene Familie. Sie sieht nicht nur hübsch aus, sie hat auch ein ganz zartes und feines Wesen.
Anfangs etwas zurückhaltend, doch auch neugierig und aufgeschlossen. Sie mag Menschen, kleine und große. Ebenso mag sie alle Hunde, doch distinguiert sollten sie sein.
Ihre Pflegemama hat ihr unsere gesamte Zivilisation gezeigt. Baden und Bürsten lernt sie tagtäglich.
Wir schätzen Toola (kastriert) auf ca. 3 Jahre, sprich sie spielt und rennt gerne.
Am liebsten würde Toola ihren Terry in ein neues Zuhause mitnehmen, doch ein anderer Afghane bzw. Windhund wäre als Partner auch o.k.
Unsere chinesischen Afghanen suchen Menschen, die bereits Erfahrung mit Windhunden mitbringen.

Mach's gut Bobby

Mach's gut Bobby

16.09.2023

Unser Bobby ist gestorben.
Einst hieß er Fuego und kam aus Rumänien von einem Animal Horder. Er hatte in einer Wohnung in einem Hochhaus mit zahllosen Tieren gelebt. Mit fünf Jahren war er noch nie in einem Garten gewesen.
Im Oktober 2016 war er zu Conny & Hans-Jörg gezogen, die uns folgendes schrieben:

„Anbei ein paar Fotos von unserem Bobby. Er war unsere Lämmlein im Barsoi-Kostüm, der alle Zwei- und Vierbeiner mochte, große und kleine. Immer ohne Leine unterwegs, nicht einmal die Rehe liefen vor ihm weg. Im Juni musste wir ihn dann über die Regenbogenbrücke gehen lassen, seine Hinterläufe hatten vollends versagt. Unser wunderschönes Fellmonster wurde 12 Jahre alt. Wir sind sehr traurig und vermissen ihn sehr.“
Vielen Dank für alles!

Clooney

Clooney

12.09.2023

Heute wollen wir endlich unseren Clooney vorstellen.
Der ca. drei Jahre alte Afghane-Bub aus China weilt seit Anfang Juni bei uns. Erst durfte er auf unserer Pflegestelle mit einem riesengroßen Grundstück die Füße strecken und sich langsam an Europa gewöhnen. Anfang August zog er dann zu einer Trainings-Pflegestelle, um in aller Ruhe unsere Zivilisation kennen zu lernen.
Wie alle Chinesen liebt er Hunde, er braucht Hunde, er kann mit allen sprechen – er hat nie Streit – von ihm kann man noch was lernen.
Menschen findet er auch nicht schlecht, mit seiner Pflegemama kuschelt er gerne und ausgiebig – Pflegepapa wäre noch ein bisschen gruselig…
Ansonsten kann er nun alles: Auto fahren, Spazieren gehen, Frauchen beim Putzen zugucken etc.
Er liebt den Garten und die Natur, das feuchte Gras, die Erde, die Gerüche – ein Genießer.
Dementsprechend sind Spaziergänge noch beliebter als bei anderen.
Er kann mittlerweile auch ein bisschen Baden und Bürsten, Gesicht scheren geht bislang eher nicht.
Also wer einen richtigen Schmuseafghanen sucht, ist bei ihm richtig.
Wir suchen Menschen, die Freude daran haben, mit ihrem Afghanen in der Natur zu sein, ihm das Leben zu zeigen.
Clooney braucht mindesten einen weiteren adäquaten Spielpartner, es dürfen auch gerne mehrere sein.

„Eine Haselnuss für Thea“ oder „for members only“

„Eine Haselnuss für Thea“ oder „for members only“

12.09.2023

In unserem derzeitigen alltäglichen Chaos erreichte uns ein Hilferuf von Hazel.
Einer sieben Jahre alten Whippet-Hündin, die ganz dringend bzw. ganz schnell einen Pflegeplatz oder ein neues Zuhause suchte.
Da fiel uns unsere Thea ein. Sie ist schon ewig bei uns dabei, hat derzeit zwei Whippets von uns und sagte irgendwann einmal, dass falls wir einen passenden Whippet hätten, sie würde noch einen aufnehmen. Wir sagen dann immer „ist notiert“, schreiben es in ein Buch, das in der Regel irgendwann von einem Sloughi geschreddert wird. Doch auch wenn häufig beklagt wird, dass Mitglieder bei uns bevorzugt werden würden, genauso ist es. Und das liegt unter anderem daran, dass sie uns im Gedächtnis sind.
(Und man darf bei uns Mitglied werden.)

Jedenfalls zog Hazel (engl. Haselnuss) innerhalb 24 Stunden zu unserer Thea.
Die Whippets Carlchen & Candy (beide verm. 2018) sind begeistert.
So liebe Thea, du weißt doch wie der Film heißt: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“
Und Whippets sind ja wohl in Erfüllung gegangene Wünsche!

Euch alles Liebe!
(Und danke an unsere Anette, die das alles gemanagt hat!)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.