Barsoi-Rüde und -Hündin: JANOSCH und JAMILA

Barsoi-Rüde und -Hündin: JANOSCH und JAMILA

31.03.2005

Eben erreicht uns eine sehr traurige Nachricht. Janosch, der 12 Jahre alte Barsoi, den wir erst vor 6 Monaten zusammen mit seiner Partnerin Jamila vermitteln konnten, ist heute gestorben. Er ist nun wieder mit Jamila vereint, die schon vor ein paar Wochen gehen mußte.
Ihr ganzes Leben wurden diese beiden herumgereicht und dann, als sie endlich Zuhause waren, konnten sie es nicht lange geniessen.
Jamila und Janosch sind in den Armen ihrer geliebten Menschenfamilie gestorben. Wir danken Wela und Hans von ganzem Herzen.

Afghanen-Hündin: DIANA

01.01.2005

Diana (13 Jahre) lebte seit Mai in einem Tierheim, sie war von ihrem Besitzer dort in Pflege gegeben und nicht mehr abgeholt worden. Eine ältere Dame, die schon sehr viele Afghanen gerettet hat, fuhr ins Tierheim, um sie sich anzuschauen - und nahm sie kurzentschlossen mit.
Sie lebt jetzt mit einem Grey, einer Sloughia und Guido (unserem
Afghanen-Rüden). Wir wünschen Dir noch viele schöne Tage, Diana.
Afghanen-Hündin: ZAMINA

Afghanen-Hündin: ZAMINA

01.01.2005

Zamina ist eine 9 Jahre alte kastrierte Afghanen-Hündin, die ein neues Zuhause suchte. Jetzt sie eine neue Familie gefunden, die sie liebevoll umsorgt.

Ihr Frauchen ist schwer krank geworden, und konnte sie nicht mehr behalten. Sie hat die Maus wirklich so lang behalten, bis sie einfach nicht mehr konnte. Zamina versteht sich mit anderen Hunden und auch Katzen.
Deerhound-Hündin: PIPINELLA

Deerhound-Hündin: PIPINELLA

01.01.2005

Pipinella, ein 10 Monate junges, nacktes Deerhoundmädchen, hat ein Zuhause in Mailand gefunden. Dort lebt sie nun zusammen mit ihrer neuen Familie und Ben, ihrem haarigen Deerhoundkumpel.
Wir freuen uns schon auf den Sommer, da dürfen die beiden Urlaub in den Bergen machen - auf einer unserer Pflegestellen. Bis dahin wünschen wir ihr und ihrer Familie alles Liebe!
Afghanen-Rüde: ABA

Afghanen-Rüde: ABA

01.01.2005

Afghanen-Rüde, geb. 1995, rot mit Maske, kastriert. Er ist ein ganz lieber Bub, versteht sich hervorragend mit anderen Hunden und ist sehr gut erzogen. Wir freuen uns, daß er nun ein neues Frauchen gefunden hat.
Saluki-Hündin: USCHI

Saluki-Hündin: USCHI

01.01.2005

Uschi ist ein 7 Jahre altes Saluki-Mädchen. An ihren Pfoten klebte bisher das Pech.

Zuerst war sie jahrelang in einem Käfig eingesperrt; es war so schlimm, daß sie verzweifelt versuchte sich zu befreien, ins Gitter biss und rüttelte, doch bis auf daß ihre Zähne kaputt gingen, veränderte sich Jahre lang nichts in ihrem Leben.

Afghanen-Mädchen: SHANAYA

01.01.2005

Benaya und Shanaya sind zwei 10 Wochen alte Afghanen-Mädchen, die sobald sie 3 Monate alt sind ein neues Zuhause suchen.
Sie stammen beide aus einer Rennlinie. Afghanen-Liebhaber mit viel Zeit,Garten und evtl. sportlichen Ambitionen gesucht.

Geschafft hat es Shanaya. Sie lebt nun bei einem echten Afghanen-Liebhaber. Wir wünschen ihnen alles Gute!
Galgo-Rüde: FRANCO

Galgo-Rüde: FRANCO

16.11.2004

Wir haben den Kampf verloren. Franco ist gestern zur Regenbogenbrücke gegangen. Nachdem wir ihn in der Klinik besucht haben, war klar, daß es so nicht weitergehen konnte. Franco war nur noch ein Schatten seiner selbst. Laut Tierarzt waren seine Nieren so zerstört, daß ein beschwerdefreies Leben nicht mehr möglich war. Zudem litt er an einer Autoimunerkrankung, die wiederum mit zahllosen Medikamenten behandelt werden müßte, was aber bei kaputten Nieren nicht möglich ist. Schweren Herzens haben wir ihn eingeschläfert. Sein Körper war so entkräftet, daß er bereits nach dem Narkosemittel uns verlassen hatte. Er wird nun heute mittag bei der Windhundhilfe seine letzte Ruhestätte finden. Wir danken all den Menschen, die mit uns gebangt haben und an Franco gedacht haben.
Galgo-Espanol-Rüde: SPIKE

Galgo-Espanol-Rüde: SPIKE

30.08.2004

Spike ist leider gestorben.
Sein Frauchen ist untröstlich.
vermittelt 29.07.2004
Spike ist ein lieber, kastrierter 4,5 Jahre alter Rüde. Er ist verträglich mit anderen Hunden und eventuell auch mit Katzen.
Spike hat aber auch eine sehr traurige Geschichte. Einst wurde er aus Spanien gerettet, war dann in versch. Tierheimen, wurde mehrmals vermittelt und kam jetzt wieder in ein Tierheim, weil sein letztes Frauchen schwer erkrankt ist.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen