Barsoi-Hündin: Katyusha

Barsoi-Hündin: Katyusha

21.11.2022

Unsere ca. 3 Jahre alte Katyusha – von ihrer Pflegemama Mausi genannt – hat sich nun soweit erholt, dass man an ein eigenes Zuhause denken kann. Als sie kam, war sie unglaublich schreckhaft, bestand aus Haut und Knochen und hatte viele kleine Verletzungen. Ihr Körper wird nun jeden Tag ein bisschen fitter, ihre Muskulatur bildet sich heraus und auch die Kondition wird. Zum Glück wurde sie nach anfänglichen Startschwierigkeiten eine große Liebhaberin des täglichen Spaziergangs. Sie freut sich wie ihre aktuellen Barsoi-Freundinnen sehr, wenn es losgeht und läuft die ein bis zwei Stunden gut mit.
Allmählich wird sie auch ihren Menschen gegenüber zutraulicher, lässt sich kuscheln und kann es genießen. Dennoch ist sie immer noch etwas schreckhaft und ihre neuen Menschen sollten mit Fingerspitzengefühl in der Lage sein, ihr Sicherheit und Orientierung zu geben.
Mausi wünscht sich auch einen weiteren Barsoi/Windhund in ihrem neuen Zuhause, der lieb und souverän ist. Denn auch bei anderen Hunden ist Mausi noch etwas vorsichtig bis unterwürfig.
Und Jagdtrieb hat die Kleine natürlich jede Menge…


Drucken   E-Mail