Afghanen-Rüde: Didi

Afghanen-Rüde: Didi

Update 16.10.2019

Und der gute Didi wohnt weiterhin in Germany im Schwabenländle und wurde gestern ins Rudel integriert.
Angesichts der Whippet-Buben machte er zwar große Augen, doch er ist freundlich. Etwas überrascht stiefelte er von einem Afghanen zu anderen und ging dann aber brav in ein Körbchen schlafen.
Soweit wir das heute beurteilen können, steht ihm eigentlich die ganze Welt offen, et könnte zu Hunden beiderlei Geschlechts ziehen und auch deren Größe ist eher sekundär.
Wer einen herrlichen großrahmigen Afghanen-Buben sucht, hätte viel Freude an ihm. Momentan ist er ja nackig, das kann auch so bleiben (falls jemand vor der Fellpflege des Afghanen zurückschreckt).

20.09.2019

Gestern waren wir mit Didi (Bruder von Uli) beim Tierarzt. Auch er hat einen Hodentumor –Kastrationstermin am Donnerstag nächste Woche.
Das Röntgenbild des Korpus war o.k., so dass wir hier einen 10 Jährigen recht fitten Knaben haben, der gerne nach seiner OP eine eigene Familie hätte.
Allerdings möchte er in seinem zukünftigen Leben gerne mit einem hübschen Mädchen zusammenwohnen.


Drucken   E-Mail