Masha und Yuri

Masha und Yuri

06.01.2022

Manchmal schreibt das Leben traurige Geschichten. Masha und Yuri hatten das Glück und durften Anfang August in Ihr neues Zuhause ziehen. Alles war super, die Familie glücklich mit den beiden. Bis dann das Schicksal zugeschlagen hat und der Mann der Familie ganz plötzlich verstorben ist. Nun hat sich auf Grund dessen die Familiäre Situation so verändert, dass Masha und Yuri nicht bleiben konnten und wieder auf eine unserer Pflegestellen gezogen sind.
 
Mittlerweile haben sie sich dort schon ganz gut eingelebt, die beiden wohnen jetzt mit anderen Windhunden zusammen im Rudel ganz ohne Probleme. Außerdem hat sich herausgestellt, dass die beiden in Gesellschaft anderer Hunde gar nicht so wahnsinnig aneinanderhängen, und so kam es, dass Masha nun in der Pflegefamilie einen neuen Hundefreund gefunden hat, an dem sie sich orientiert. Auch er ist nicht abgeneigt von der hübschen Barsoi-Dame.
 
Man konnte bei der Pflegemama immer mal wieder durch Blume hören, dass ihr das „Schneeflöckchen“ doch schon ganz dolle ans Herz gewachsen ist. Nun ja und so war schnell klar, dass Masha bleiben darf.
 
Nun suchen wir für Yuri nochmal ein schönes Zuhause, er wird in den nächsten Tagen ausführlich vorgestellt.
 
Wir freuen uns sehr für unsere Masha und wünschen ihr und ihrer Familie noch viele schöne gemeinsame Jahre.
Vielen Dank Andrea & Robbi das Masha bei euch ein Zuhause gefunden hat.
 
 
WhatsApp Image 2022 01 01 at 00.36.24