Galgo-Espanol-Rüde: GUAPO

Galgo-Espanol-Rüde: GUAPO

22.07.2012

Und auch unser Galgo Guapo wurde gestern von seiner Familie geholt! Wir sind immer noch ganz ungläubig, daß wir erstens jemanden gefunden haben, der sich in unseren einzigen Galgo verguckt hat und zweitens dann auch noch ganz selbstverständlich bis nach Belgien gefahren ist, um ihn abzuholen. Er lebt nun als "Großkatze" bei einer lieben Familie mit Haus und Garten - und ist Prinz. Und: wie uns Herrchen mitteilte, er sei verheiratet und wolle das auch bleiben :).

16.01.2012
Guapo, ein drei Jahre alter Galgo-Rüde, hat bereits viermal seine Heimat verloren. An ihm hat das bestimmt nicht gelegen, denn er hat eigentlich keine Fehler.
Er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, mag bei den Menschen Groß und Klein und ist sehr anhänglich.

Derzeit zeigt er allerdings starke Verlassensängste (aber wen wundert das bei dieser Geschichte); er wäre gerne 24 Stunden um seine Pflegemama. Wenn er aber dennoch alleine sein muß, macht er nichts kaputt, ist auch stubenrein, aber er weint.



Seine Geschichte:
Eine unserer Pflegestellen betreibt auch eine Tierpension. Dort wurde nun ein drei Jahre alter Galgo-Rüde, Guapo, abgegeben und nicht mehr abgeholt.
Guapo wurde mit sechs Wochen aus Spanien geholt und er hat bereits vier Plätze hinter sich.
-Seine ersten Besitzer ließen sich scheiden
-die Hunde des zweiten Besitzers mochten Guapo nicht
-die dritten Besitzer ließen sich scheiden
-die Whippets der vierten Besitzer mochten Guapo nicht und die Besitzer ließen sich scheiden.
(man sollte wohl bereits geschieden sein, wenn man Guapo nimmt :))
Wir denken, daß es jetzt endlich an der Zeit ist, daß der Hübsche ein neues Zuhause findet.

Drucken   E-Mail